Bärlauch-Pesto



Hallomaunz ihr Lieben 💖





Heute komme ich nur kurz vorbei um dir zu sagen, dass ich mein Fraueli schreiben lasse, denn die hat ein Rezept von einem Stinkzeug von dem ich weit weg will. ;-)
Habt es fein und ein schönes Wochenende. Grüsse auch von Finn.


Guten Morgen :-)


Im März ist Bärlauch Zeit. Die einen können den Geruch nicht ab und andere lieben ihn. Das würzige Aroma des wilden Knoblauchs verfeinert als Pesto, Bärlauchbutter oder Sauce viele Pasta-, Pizza-, Fleisch- und Gemüsegerichte.
Bitte immer genau schauen und riechen ob beim Sammeln wirklich die richtigen Blätter abgenommen worden sind. Leider ähneln sich Blätter von Herbstzeitlosen und Maigklöckchen denen des Bärlauch`s sehr. Das kann fatale Folgen nach sich ziehen. → Der Bärlauch und seine giftigen Doppelgänger



Bärlauch Pesto 


125 gr    Bärlauch
30 gr      Parmesan fein gerieben (oder Hartkäse nach belieben)
50 gr      Pinienkerne
125 ml   Olivenöl
½ Tl       Salz....oder mehr je nach belieben
wenig     Pfeffer


Ich habe die doppelte Menge verarbeitet.


1. Bärlauch gut waschen - mit Haushaltspapier ein wenig trocken tupfen oder die  Salatschleuder nehmen.

2. Pinienkerne leicht rösten (nicht schwarz werden lassen, da sie dann bitter schmecken)

3. Danach den Bärlauch klein schneiden.

4. Pinienkerne in ein hohes Gefäss leeren und mit dem Stabmixer fein mixen.

5. Ein Teil Bärlauch ins Gefäss, sowie Käse und Olivenöl. Alles zusammen mixen.

6. Nach und nach den restlichen Bärlauch dazu geben und mixen.


Wer lieber mag, kann natürlich anstelle des Stabmixers, den Mörser nehmen.

- Pesto in saubere Schraubgläser / Dosen abfüllen.
- Die Oberfläche mit Olivenöl luftdicht verschliessen und Deckel drauf .




Haltbarkeit:
- Im Kühlschrank bis zu einem Jahr möglich. (Wichtig...nach Gebrauch die Oberfläche immer wieder mit Öl bedecken und den Rand gut von Resten säubern.
- Die Gläser / Dosen oder in Eiswürfelform kann man ohne Probleme einfrieren.


Weitere Ideen:
- Bärlauchbutter (...mache ich heute ebenfalls noch)
- Bärlauchsalz (Blätter trocknen)
- Bärlauchöl

Rezepte findest du viele im Internet!

En Guete 🍴




Zitat im Bild


Bei Nova gibts noch mehr davon. :-)




Ganz liebe Herzgrüessli für dich und hab eine schönes Wochenende.

💗


Julia





Kommentare

  1. Julia, du Liebe,
    ich kann mir denken, dass Finn und Fiona lieber das Weite suchen.
    Danke Dir, dass du das Pestorezept einstellst. Ich habe es mitgenommen.
    Bei uns in der Nähe, in Eberbach, finden alljährlich die Bärlauchtage statt.
    Da gibt es tolle Gerichte - kurz Bärlauch in allen Variationen.
    Es stimmt: Man muss beim Sammeln höllisch aufpassen. Schon mancher landete
    im Krankenhaus.
    Ich schicke dir und deinen Samtpfoten liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia, da jauchze ich gern mit. Das Rezept mit dem Bärlauch liest sich gut. Es wächst auch bei uns vor der Tür, aber ich bin da sehr vorsichtig. Dafür habe ich Maiglöckchen im Garten. Bärlauchbutter kaufe ich mir dann.
    Sei nun lieb gegrüßt und schönen Dank für Dein grünes Posting, herzlichst, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich muss sagen, ich habe Bärlauch noch nie gegessen. Das sollte ich vielleicht mal ändern.
    Dein ZiB ist sowas von zutreffend. Man sollte sich freuen, dass es mit der Natur wieder bergauf geht, die ersten Blumen und Knospen zu sehen sind. Und ja...
    Habt ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. ich glaube, wir warten alle auf den Frühling ...
    das für das Rezept, klingt super lecker

    lg
    andrea

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schönes ZiB ich stimme in das Jauchzen mit ein, das Deine Samtpfoten auf Abstand gehen glaube ich nur zu gerne :)
    Lieben Gruß
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, liebe Fiona, gut, dass du dein Fraueli an den Compi gelassen hast. Uns wäre sonst das feine Rezept vorenthalten worden, was sehr schade gewesen wäre.
    Vielen Dank, liebe Julia.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Ja, da kann und wil ich dem Jon Milton nicht widersprechen.
    Danke, für dein Rezept, hier sind die Donauauen auch voll mit Bärlauch.
    Schönen Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebstes Fellnäschen, das ist mal einer der Vorteile, ein Hund zu sein. Ich liiiiiebe es gerade durch den Wald zu stöbern (keine Angst, in Fraulinähe, Wildtiere verschrecken wollen wir nicht) und alle Gerüche in mich einzusaugen und alles, was nach Essen riecht, ist eh ganz meins. Eure Bilder sind wieder sehr fein und das Grün vom Pesto lässt meinem Frauchen das Wasser im Mund zusammenlaufen - vielen Dank für das Rezept, jetzt gehen wir wohl doch mal was schneiden. Habt ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Julia,
    aha mit Stinkzeugs darfst Du ran! Genial! Im Tal habe ich auch schon viele Bärlauch sammeln sehen, jetzt bräuchten sie nur noch Dein Rezept! *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Fiona,
    sei so gut und richte Deinem Fraeuli aus, dass ich gar keinen Bärlauch mag, ihn noch nie gegessen habe und auch nie werde. Das Pestorezept ist für die lieben Blognachbarinnen ;-))
    Aber mit dem Zitat hat sie mir schon eine Freude gemacht, denn ich freue mich auch über jede Blume und frisches Grün und juble im Chor mit all den anderen.

    Freu mich schon auf das nächste Mal mit dir, liebe Fiona, Finn und natürlich mit dem Fraeuli.

    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Fiona,
    zum Glück ist unser Frauchen nicht so der Knobifan. Da wird sie wohl auch keinen Bärlauch sammeln. Uns bleibt das Stinkezeugs erspart ;-) Dein ZIB gefällt uns sehr und wenn sich der Frühling bei uns blicken lässt, dann jauchzen wir auch. Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Emma, LOtte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. Absolut richtig, das wäre wirklich eine Beleidigung. Ich hätte dafür jedenfalls kein Verständnis. Toll wie Worte und die Aufnahmen miteinander harmonieren und ich danke vielmals dafür. Freue mich sehr dass ihr wieder mit dabei seid.

    Tja....und yammi...Bärlauchpesto. Das ist soooo lecker. Ich mag eh auch Pestos bzw. wie man hier sagt Mojos jeder Art und habe auch immer welche im Haus d.h. mache welche. Allerdings leider nicht aus Bärlauch. Habe es schon ein paar Mal versucht aber er wollte nie angehen. Vielleicht versuche ich es in diesem Jahr nochmal ihn auszusäen.

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebe Fiona,
    ich liebe Bärlauch, war gestern gerade mit Herrn Resi zupfen, allerdings ist er nur an manchen Stellen schon wirklich in voller Pracht da, hier ist die Natur noch zurück im Gegensatz zu eurer Gegend, viele Winzpflanzen aber noch zu klein zum pflücken, aber doch die Truhe ist gut gefüllt und ich liebe Pesto aus Bärlauch und überhaupt alles mit Bärlauch.
    Schönen Sonntag vom Reserl

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,

    was für ein schöner Spruch zu dem Frühlingsbild mit den Osterglocken.
    Mit Bärlauch habe ich mich noch nicht so richtig anfreunden können. Aber mal als Pesto wäre eine Idee es aus zu probieren. Der Duft ist es nicht, feix, wir lieben noch mehr den Knoblauch und der riecht extrem gut.

    Fiona schaut wieder einmal klasse aus, liebe Grüße an die Beiden

    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  15. Hmmmm. lecker das probiere ich gerne aus, kenne es bis jetzt ja nur mit Basilikum.
    Auch die Butter 💕 Was zum Grillen und zu Kartoffeln bestimmt super lecker ist.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Das Stinkzeug, liebe Fiona, ist eine Delikatesse, jawohl!
    Hmmm, die Rezepte von deinem Frauchen klingen lecker und ein Bärlauch-Pesto mache ich auch immer. Aber auch einen Hauch in die Kräuterbutter gegeben, ist nicht zu verachten. :-)

    Vielen Dank noch deinem Frauchen für den feinen Blumengruß und das schöne Zitat. :-)

    Liebe Grüße und habt all noch einen schönen Sonntag
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Fiona,
    *lach* ich mag dieses Stinkezeugs auch nicht.
    Aber dafür gefällt mir euer ZiB sehr gut!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Julia, dass die beiden das Weite gesucht haben, kann ich nachvollziehen. Im ersten Moment riecht es ja auch nicht wirklich gut. Trotzdem, Bärlauch-Pesto ist schon was schönes. Ein gutes Rezept, ein schönes ZiB - Danke für beides.
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  19. Knoblauch ist nicht mein Lieblingskraut. Ich pflanzte Knoblauch einmal im Garten. Am Ende habe ich nichts damit gemacht. Knoblauch soll Vampire fernhalten. Vielleicht war es erfolgreich! Die Katzen mögen es auch nicht! Ist Knoblauch daselbe als Bärlauch? Ich denke nicht. Heute sah ich Narzissen oder Osterglocken!

    LG Greg und seine Katzen (felinecafe.net)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Julia,
    der Bärlauch-Saison fiebere ich regelrecht jedes Frühjahr entgegen. Es kommt einer Kur gleich, ist so erfrischend. Prima finde ich, dass Du Dein Rezept hier postest. Anstelle der Pinienkerne verwende ich dagegen Walnüsse, die restlichen die ich mir von der weihnachtlichen Zeit noch aufgehoben habe. Im Weiteren gibt es bei mir dann natürlich auch Walnussöl in der Pestozubereitung. Und Du beschreibst es vollkommen zurecht, dass das geöffnete Glas beziehungsweise der Bärlauch-Pesto glattgestrichen werden und reichlich mit Öl bedeckt sein muss ...

    ... und das gewählte Zitat gefällt mir super gut dazu! Ja, man möchte jauchzen, die Vögel zwitschern jeden Morgen aus vollem Herzen und Halse.

    Dir wünsche ich eine angenehme Woche und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Julia,
    Ja in euer Klima wächst so etwas herrliches!
    Clever gemacht so und ja man sollte gut aufpassen nicht etwas giftiges zu verwenden.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Julia,

    ich liebe ihn!!!!! Darum kommt Dein Rezept genau richtig, einfach lecker finde ich dieses Rezept und auch zum Grillen ist doch so ein Stückchen Bärlauchbutter ein Genuss. Jetzt brauch ich nur noch den Bärlauch♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Ausflug & Vorfreude