Säntis & Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥

Der vergangene Sonntag war bei uns Katzen und dem Menschenpapi ganz im Zeichen des Ausruhen.





Ganz anders bei den Frauen des Hauses. Spontan haben sie sich Nachmittags entschlossen, mit der ältesten Tochter von Fraueli auf deren Wunsch hin, auf den Säntis zu fahren.
Und was sie da auf 2505 m erwartet hat gefällt mir nicht so dolle. Der erste Schnee dieses Herbstes/Winter Empfang sie. Eisig kalt soll es gewesen sein und sehr neblig, aber die Frauen hatten trotzdem ihre Freude.






Siehst du den Wanderer?





Solches Wetter zieht nur wenige Touristen an auf den Berg zu fahren, und darum hat man dann alles fast für sich alleine, sagt Fraueli.





Das Berggasthaus Alter Säntis bietet Übernachtungsmöglichkeiten in einfachen Zimmern. Fraueli wünscht sich einmal eine Nacht da oben erleben zu können. Dann muss aber das Wetter perfekt sein, denn die Aussicht ist fantastisch.
Im neuen Restaurant auf dem Gipfel kann man das nicht. Dafür hat es unten an der Seilbahnstation das neue Hotel Säntis am Berg gegeben.








Die Stupa auf dem Säntis

Die Tibeter Gemeinschaft ist der Grund weshalb der Dalai Lama regelmässig die Schweiz besucht.

Neben der Stupa steht eine Steintafel mit folgender Inschrift:
"Die Schweiz nahm als erstes Land im Westen ab 1960 tausend tibetische Flüchtlinge auf. Inzwischen fanden hier 2000 Tibeterinnen eine zweite Heimat. Die Tibetergemeinschaft in der Schweiz dankt der Schweizer Bevölkerung und Regierung für ihre großzügige Hilfe. 25. August 2001 - Tibetergemeinschaft in der Schweiz"




Das Foto was für das Zitat im Bild gewählt worden ist, wurde auch auf dem Säntis gemacht. :-) Leider ein nicht ganz so perfektes Macro, dennoch zeigt es das Wunder der Natur auf Michelles Haar sehr schön. 
Schau bei Nova vorbei wenn du mehr vom ZIB sehen magst. 






Jetzt hast du bestimmt genug vom Winter gell?
Schön wäre es wenn der Herbst sich noch in seiner bunten sonnigen Art mehr zeigen würde. Aber zumindest wird es aufs Wochenende bei uns sehr mild wegen des Föhns. 
Eine gute Zeit für uns Miezen und passend zur OLMA (Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung) die am Donnerstag ihre alljährlichen Pforten öffnete. Meine Menschen statten ihr am Sonntag einen Besuch ab.


Alles Liebe wünsche ich dir. ♥




Kommentare

  1. Liebe Fiona,
    soll ich mal ganz ehrlich sein? Die Bilder von Frauchen sind wirklich toll, aber ich kann sehr gut auf Schnee und eisige Kälte verzichten! Ich brauch es zum wohlfühlen einfach etwas wärmer oder würde bei so einem Wetter eher gemütlich auf dem Sofa sitzen und mit den Katzen kuscheln, grins.
    Ich wünsche Euch allen ein kuscheliges Wochenende
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar auch sehr gerne alles Sehenswerte für mich alleine und mag die Touristenströme überhaupt nicht, aber das Wetter hätte trotzdem einen Tick besser sein dürfen um die tolle Aussicht auch richtig genießen zu können.
    Das Schneeflockenbild finde ich einfach genial, so ein Glück dass sich einzelne Kristalle so perfekt ausbilden hat man selten und dann noch am Kopf, der ja relativ warm ist. Das Zitat ist dann noch das I-Tüpfelchen zum Bild.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Schnurrrrdiburrrr, schnurrr guten Morgen Ihr beiden Schönen,
    das sieht man, dass es Euch beim Menschenpapi gut gegangen ist.

    Wisst Ihr ich interessiere mich immer für andere Katzen und so. Da habe ich heute Morgen meine Pfötchen mal bei der Katzenoma auf der Tastatur wandern lassen und den Post von der Menschenmama gesehen.

    Sooo schöne Bilder und soo ein schönes Zitat.

    Ich muß auch noch meine Erlebnisse bei der Oma schreiben, bis denne
    Henry der Kater.



    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    Wie treffend für die Tibetaner um in den Bergen leben zu können da es so ähnlich ist mit Schnee und Kälte.
    Oh, dass muß aber wirklich kalt gewesen sein zum Säntis.
    Lieb die zwei Katzen die sich 'küßen' auf'm Sofa!
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  5. Also das könnte ich mir auch einfach nur genial vorstellen....ha, dort oben übernachten und gleich am Morgen mit einem fantastischen Blick aufwachen. Klar, das Wetter hat an dem Tag diese Sicht verhindert, aber dennoch finde ich es persönlich beeindruckend. Von daher erst einmal ein dickes Dankeschön das wir mitkommen durften, und dann natürlich das Zweite für dieses fantastische ZiB. Das ist ja mehr als genial wie die Eiskristalle dort auf dem Haar liegen. So detailliert kenne ich sie nur von Zeichnungen und Co, aber real...ne, noch nie so gesehen. Ganz ganz toll und die Worte dazu passen perfekt. Das solltest du als Postkarte drucken ;-)

    Wünsche euch allen dann ein superschönes Wochenende und möge es wieder gemütlich oder beeindruckend sein.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    die Bilder sind toll und geben schon mal einen Vorgeschmack auf den Winter. Aber jetzt genießen wir noch in vollen Zügen den Herbst, gelle? ;)
    Ich hoffe das klappt mal mit der Übernachtung und dem guten Wetter, damit die Aussicht genossen werden kann (und wir vielleicht auch etwas davon zu sehen bekommen).
    Das mit den Tibetern wusste ich noch gar nicht... und wieder was dazugelernt.
    Dein Zitat im Bild finde ich wunderschön.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fiona - hoffentlich hast Du Dir beim Anblick dieser (tollen) Bilder schnell ein warmes Plätzchen am Ofen gesichert! Das Bild mit dem Zitat ist echt super.
    Liebe Grüße, ZamJu

    AntwortenLöschen
  8. Ja auch unsere Berge haben seit ein Paar Tagen ein weißes Häubchen auf, die ersten Vorboten vom Winter. Um ehrlich zu sein, ich freue mich schon drauf und hoffe das es mal wieder so ein richtiger Winter mit ganz viel Schnee und Kälte wird.
    Ganz tolle Bilder hast du uns mitgebracht vor allem das ZiB ist grandios...
    herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  9. Ohhhhh.......ich will noch keinen Schnee!!!!
    Liebe Julia,
    ich hoffe doch das der goldene Herbst uns noch etwas verwöhnt! Hatte ich doch letztes Wochenende auch genug gefroren und blickte auf weiss gezuckerte Berge!!!
    Herzensgrüassli
    Yvonne
    ach ja.... dein Zitat wundervoll!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Fiona und Julia...... oder liebe Julia und Fiona.....;-))
    Diese Bilder und der Aphorismus sind einfach nur wunderbar - mehr kann ich nicht sagen. Chapeau!
    Die Idee auf dem Säntis Übernachten zu können gefällt mir sehr gut und ich stelle mir einen Sonnenauf-und-untergang absolut romantisch vor.
    Aber auch Euer Aufenthalt war phantastisch, denn bei schönem Wetter kann ja jeder in die Berge *gg*

    Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Fiona,
    dein Frauli hat fantastische Bilder mitgebracht. Ohhhh, sieht das eisig aus. Da kuscheln wir uns gleich vor den warmen Ofen. Wir würden uns auf einen etwas sonnigen Herbst freuen. Aber leider lässt sich die Sonne einfach nicht blicken.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich ganz toll gelungene Säntisbilder, Kompliment
    Schöne Sunntig a dr Olma
    wünscht Trudy

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Julia,
    als ich Deine Bilder sah bekam ich gleich wieder Lust ins Auto zu steigen und in die Richtung der Alpen zu fahren. Es ist einfach fantastisch, auch wenn da oben schon Schnee lag und es kalt war.
    Den Wanderer habe ich entdeckt, unten in der Bildmitte ist er.
    Den Säntis möchte ich mir auch mal anschauen. Auch ich könnte mir vorstellen dort oben mal eine Nacht zu schlafen... es muss fantastisch sein wenn die Sonne auf oder unter geht.
    Das Wunder der Natur auf Michelles Haar ist Dir super gut gelungen... ein wirklich schönes Makro-Bild. Man kann sich gar nicht vorstellen wie so eine Schneeflocke aussieht, erst durch eine Markoaufnahme erkennt man es.
    Ein sehr schönes ZiB!!

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende ...

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,
    schon lustig, wie unterschiedlich Tage aussehen können....
    Ich könnte beidem etwas abgewinnen und finde es schön, wie du uns Teil gibst!!!!
    Danke für den tollen Ausflug auf den Berg in den Winter...
    Schön auf Fotos zu bewundern, hier bin ich froh erst im Herbst zu sein.....
    Ein wunderbares Foto ist dir da gelungen!!! Ich finde es traumhaft,
    wie schön, die Kristalle im Haar deiner Tochter, so habe ich es noch nie gesehen, einfach genial ich mag Eiskristalle sehr!!!
    Danke und sei herzlichst gegrüßt
    von Monika* und den Elchen

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Julia, der Winter mit Eis, Kälte und Schnee kommt für meine Begriffe noch früh genug. Sicher hattet ihr jedoch eine ruhige Wanderung, so ganz anders als mit den Tourismus.

    Das Bild mit den wunderschönen Eiskristallen ist vollendet und passt fantastisch zu dem Zitat von Thoreau, finde ich.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  16. Ich komme gerade von einem langen Spaziergang zurück mit blauem Himmel, Sonnenschein und 18°C, also frühlingshaften Temperaturen und muss sagen, der Anblick jetzt hier ist total ungewöhnlich, aber du wohnst auch in einer ganz anderen Gegend.

    Trotzdem habe ich deinen Ausflug, liebe Julia, genossen, denn diese Schneewelt anzuschauen, das hat was! :-)

    Den Wanderer habe ich entdeckt, obwohl ich dort jetzt nicht gerne wandern möchte.

    Wunderschön dein ausgesuchtes Foto mit den Schneekristallen in Michelles Haaren, zu dem das Zitat perfekt passt.:-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sonntagnachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Julia,
    also ich hätte mich auch für das Sofa entschieden. So kuschlig warm. Der Schnee kann noch warten.
    Ich wünsche Dir eine schöne warme Herbstwoche Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Julia,

    ich finde Deine Fotos sind Dir ganz wunderbar geglückt, vorallem die Schneekristalle im Haar sehen wirklich ganz bezaubernd aus. Was gibt es schöneres als nach so einem Ausflug in die gute warme Stube zu kommen und sich aufzuwärmen ? Danke fürs Mitnehmen, auf dem Säntis war ich auch schon aber es ist sooo lange her, als Kind waren wir dort als wir im Sommer den Urlaub am Bodensee verbracht haben♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Ohje, wenn ich die Fotos vom Säntis betrachte, das schüttelt es mich. Nein, freiwillig mag ich jetzt noch keinen Schnee und Frost haben. So faszinierend auch das Foto fürs Zitat im Bild ist, ich handhabe es da lieber so wie du und mache es mir auf der Couch gemütlich. Hast du noch ein wenig Platz für mich??? Ich bring auch was zum Knabbern mit *zwinker*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Julia,
    ich genieße Deine tollen Fotos, ein bisschen fröstelt es mich schon beim Anblick von sooooo viel Schnee in den Bergen. Aber ich genieße sie trotzdem, wer weiß wann wir hier im Nordwesten Deutschlands den ersten Schnee haben werden... Dein ZIB gefällt mir sehr, ein tolles Foto mit einem sehr schönen Spruch... beim Anschauen fällt mir ein: ich könnte auch mal wieder Schneeflöckchen häkeln ;-)))

    Dir einen schönen Donnerstag
    und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  21. Eis und Schnee sind schön, aber das Eis und Schnee freuen uns nicht.

    LG
    Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  22. Weiter oben sieht es ja wirklich schon sehr, sehr winterlich aus!
    Und der Finn muss dich wirklich gern haben, wenn er dich so abbusselt?
    Das Macro ist super, soooo... schöne große Schneekristalle!
    LG Susi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy Wedding

Ausflüge & Zitat im Bild

Gmürli-Kuchen