Caumasee/Flims & Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥

Bevor ich zu den schönen Ausflugsbilder komme muss ich dir vom Donnerstag erzählen.




Unser Finn hat uns nämlich Sorgen bereitet. Er ist zwar auch schon ein Jahr alt, wirkt aber jünger da er ein zierlicher kleiner Kerl ist. Ob das daran liegt, weil er ein geborener Appenzeller ist? Er wird sicherlich noch ein Stück wachsen denke ich.
Am frühen Donnerstagmorgen hat ihn unser Menschenpapi noch gesehen und dann blieb er den ganzen Tag verschwunden. Kein Rufen half und auch das spätere Suchen brachte keinen Erfolg ihn zu finden. Es begann am Abend stark zu regnen. Kein Finn kam heim. Es wurde spät und die Menschen legten sich schlafen. Fraueli schlief nicht gut und stand um 00.30 Uhr kurz auf. Um kurz vor 3.00 Uhr stand sie wieder auf und ging auf den Balkon. Sie sah Simba und Porky auf der Strasse. Plötzlich hört sie aus dem dunkeln nahe Haustür ein Murren...unverkennbar Finns Murren. Und dann sah sie ihn und rief seinen Namen. Schnell rennt sie zur Terrassentür und wartet bis Finn da war. Fraueli nahm ihn auf und der Menschenpapi kam. Finn wirkte ein wenig daneben, sein Fell war feucht und zauselig. Sie weckten Michelle um die freudige Nachricht zu zeigen. Beim fressen sehen sie das Finn ein wenig hinkt. Sonst scheint er wohlauf zu sein. Wir sind alle froh dass er wieder Zuhause ist.

Jetzt lass ich mein Fraueli gleich selbst über den Ausflug am Sonntag erzählen. =^.^=


Ein liebes Hallo auch von mir ♥

Ich war erkältet, liess mich aber von unserem Vorhaben zum Caumasee bei Flims in Graubünden zu fahren, nicht abbringen. Es war ein schöner sonniger Sonntag und der soll genutzt werden wenn schon alle Lust haben dazu. :-)
Es sind schon viele Jahre her, als ich zuletzt da war. Und es hat sich einiges verändert, was vorwiegend den Badegästen im Sommer zugute kommt. Die Hälfte vom See, wo es guten Zugang ins Wasser gibt, ist eingezäunt. Rein kommt man nur mit Badekarte. (Zu anderer Jahreszeit ist es für jederman offen.) Das Restaurant darf jeder besuchen. Wir haben unser Mittagessen am See sehr geniessen können. Danach spazierten wir auf die andere Seite des Sees. Man kann dort auch ins Wasser nur gibt es keine günstigen Liegeplätze. Runter zum See kann man bequem zu Fuss oder mit einem Lift der gratis ist.
1835 wurde am See die erste Badehütte errichtet. Der Caumasee galt als heilkräftig, weshalb viele Kranke kamen um Gicht, Hautleiden und nicht verheilte Wunden zu kurieren. (Infos → Caumasee)

Um die Mittagszeit fotografieren ist nicht die beste Zeit für gute Lichtverhältnisse.



Zitat im Bild ein Projekt von Nova
































Wunderschön gell?

Hab eine gute Zeit!
Dankeschön für dein vorbeischauen/lesen auf dem Blog.





Foto-Momente

Kommentare

  1. ???....wo fange ich nun an...??? Ok, dann doch erst einmal mit den ängstigenden Momenten mit Finn. Kann mir sehr gut vorstellen das man da nicht wirklich schlafen kann. Habe ich doch auch zuerst an Brautschau gedacht, sind selbst diese Momente für die Menschen immer schlimm. Nicht zu wissen wo die liebe Samtpfote abgeblieben ist ist einfach furchtbar. Schlimm natürlich auch das Finn sich wehgetan hat, hoffentlich nur eine Verstauchung und keine böse Erfahrung mit Mensch oder Fahrzeug. Allerdings superschön dass er dann doch so schnell zurückgekommen ist, und vor allem das er nicht vergiftet wurde. So arg ich ja hier eine Aussenkatze vermisse, um so klarer mein Verstand mir keinen mehr zuzulegen...

    So, und nun zu dem tollen Ausflug. Was für ein herrlicher See, diese Farbe des Wassers, dies kleine Insel darin. Hach, mag sich zwar komisch anhören von mir (mit Wasser ringsrum), aber da mal reinspringen und schwimmen zu können fände ich toll. Bei deinen Aufnahmen muss ich unwillkürlich an Canada denken^^

    Wirklich absolut schön und ich danke dir dafür dass du uns mitgenommen hast. Ebenso danke ich dir für das schöne ZiB. Wahre Worte die perfekt dazu passen.

    Wünsche euch nun noch ein superschönes Wochenende ohne Stress sowie Sorgen und sende ganz liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, das mit Finn ist ja schlimm, ich könnte das nicht aushalten mit Freigängern ich würde durchdrehen wenn einer nicht heim käme, zum Glück ist er wieder aufgetaucht, alles Gute.
    Tolle Fotos vom Sonntagsausflug, ganz wundervolle Aufnahmen.
    Alles Liebe für euch von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute dem kleinen Finn. Schön das er wieder zu Hause ist.
    Deine Fotos sind alle sehr schön. Eine herrliche Landschaft ist das.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das sind weise Worte von Herrn Einstein.
    Das Blau des Sees ist ja phantastisch, danke für die schönen
    Landschaftsaufnahmen.
    Ich hoffe, dem kleinen Finn gehts ganz schnell wieder gut.
    Lieben Gruß,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Fiona,
    wie viel Angst man hat, wenn ein Katzengefährte und für Frauli und Herrli, ein Katzenkind, Nachts untypischer Weise eben trotz des schlechtesten Wetter nicht nach Hause kommt....
    das kann ich sehr gut nachfühlen.....
    Sind wir dankbar, dass es sich dann zwar recht spät aber doch noch aufgelöst hat und es nur leichte Blessuren gab.....welch Glück, ich hatte mich auch schon gesorgt....

    Liebe Julia, schade ist es, wenn man Krank ist, wenn man reisen möchte.....
    Gut, dass du es trotzdem gewagt hast und es dir gut getan hat, da ist es ja immer ein Spagat das Richtige zu tun!
    Dein Zitat im Bild ist so treffend und schön!
    Und deine mitgebrachten Fotos ein Traum von Urlaubsgefühl bei mir!
    Oh wie schön sie sehen und genießen zu dürfen...Dankeschön!!!

    Nun schicke ich ganz liebe dankbare Grüße zu Euch!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo an Groß und Klein,
    was das für eine Aufregung war, als Finn abends nicht zuhause war, kann ich mir sehr gut vorstellen. Da hätte ich auch nicht schlafen können. Da sind euch sicher wahre Felsen vom Herzen gefallen. Sicher hat Finn jetzt seine Sturm- und Drangzeit und möchte gleichzeitig noch die Welt erobern.
    Der Caumasee erinnert mich an den Pragser Wildsee in Südtirol und das Zitat passt wunderbar zu den tollen Bildern.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön , dass der kleine Ausreisser wieder aufgetaucht ist ♥ Hier kommen auch schon hin und wieder 24 Stunden-Ausflüge vor, aber man macht sich doch immer Sorgen, gell ! Die Farbe des Sees ist ja oberhammer !!! Tolle Aufnahmen , von einem sicherlich wundervollen Ausflug !
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    solche Sachen mit den lieben Kätzchen kenne ich. Man hat keine Ruhe, bis sie wieder da sind. Euer Finn hat sich vielleicht etwas zu viel getraut. Das weiß ja nur er.
    Dieser hat ja bombastische Farben. Toll!
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Fotos und natürlich Landschaft :-)
    Ja die Sorgen mit unseren lieben Tieren - andererseits sind sie so glücklich wenn sie nach draußen dürfen! Sei ganz lieb gegrüßt und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  10. Schön, das Euer Finn wieder da ist und alles noch eingermaßen glimpflig abgelaufen ist. Bei unsere Nachbarin gegenüber hatten wir die Geschichte auch, sie ist auch plötzlich wieder aufgetaucht, unverletzt.
    Deine Aufnahmen sind herrlich, ja Kanada, stelle ich mir auch so vor. Den Spruch von Einstein kenne ich und habe ihn auch in ein Bild eingefügt, aber nicht hier. Er passt in die Natur. der Family ein schönes Wochenende ohne Aufregung, herzlichst KLärchen

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe, dem Finn geht´s wieder richtig gut?
    Man macht sich riesige Sorgen, wenn die Samtpfoten sich nicht blicken lassen, an Schlaf ist da wirklich nicht zu denken.
    Ja, wunderschöne Fotos und die Farbe dieses Sees ist märchenhaft!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Nein, liebe Julia, ich würde das nicht aushalten eine Freigänger-Katze zu haben. Jedes Mal, wenn sie nicht "pünktlich" zu Hause ist, würde ich vor Sorge verrückt werden. Gottseidank ist nicht wirklich etwas passiert. Ein bisschen Hinken, das vergeht ja wieder. ;-)

    Deine Urlaubsbilder sind traumhaft schön. Diesen See kannte ich nicht und die Farbe des Wassers erinnert mich sehr stark an unseren "Grünen See" in der Steiermark, der eine ebenso smaragdgrüne Farbe hat.
    Liebe Grüße und eine schöne Zeit für Fiona, Finn und Fraeuli
    Herzlich Elisabetta

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ja, wie oft machen Katzen uns Sorgen mit diesem stundenlangen oder sogar tagelangen Ausbleiben. Als Kind ist mir daran zweimal mein Herz gebrochen.
    Dein See...ich habe noch nie davon was gehört, werde ich gleich nachgoogeln, wo der genau liegt, es ist atemberaubend schön nämlich.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein Glück, dass Finn wohlbehalten wieder heimgekehrt ist *erleichtert aufgeseufzt hab*. Ja, dass nichtschlafenkönnen ist mir in solchen Fällen leider auch wohl vertraut. Tochters erste Mieze war ja auch Freigängerin und auch so ein kleiner Stromer. Bevorzugt wenn Tochter auf Klassenfahrt war ist sie nachts weggeblieben. Was habe ich immer Ängste ausgestanden und war dann ebenfalls immer wieder nachts draußen um sie zu rufen und zu locken. Bei uns fährt ja direkt hinter dem Haus die Bahn vorbei, vor dem Haus stark befahren Bundesstraße…. Und eines Tages wurde ihr ihre Unerschrockenheit zum Verhängnis *heul*. Deshalb sind Emma und Mia keine Freigänger…… Total niedlich das Foto von Finn.

    Und die Aufnahmen vom Ausflug sind grandios. Trotz schlechter Lichtverhältnisse. So eine tolle Farbe hat der See! Idylle pur *ganz fasziniert die Fotos immer wieder anschau*.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Julia,
    Ja, die Katzenkinder können uns schon schlaflose Nächte besorgen! Es sind und bleiben Raubtiere und damit verschwinden sie mal ins Abenteuer der Jacht... Gott sei Dank kam er wieder heim und ich hoffe das hinken ist nichts ernsthaftes. Ich mußte schon lachen mit den Satz, er sei von Appenzell und deswegen klein...
    Die Bilder von eurem Ausflug sind ja so schön und auch das Licht und alles ist perfekt.
    Alles Gute für den Sonntag!
    Lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Julia,

    ich fange mit den Fotos an, denn die sind wirklich traumhaft schön. Was für eine Idylle, was für eine Augenweide :-)). Toll sieht es dort aus, der richtige Ort um die Seele baumeln zu lassen und Kraft zu schöpfen.

    Ohje, das ist schlimm, die Ungewissheit läßt einen dann nicht mehr in Ruhe. Jeder Katzenbesitzer mit Freigänger kennt diese ganz blöde Situation, man ist einfach machtlos. Ich freue mich sehr, dass er wieder da ist wenn auch die Ungewissheit bleibt was denn nun geschehen ist. Hoffentlich hat er sich wieder ein bisschen erholt und das Hinken ist auch verschwunden ?!

    Ein dickes Nasenbussi für Finn und liebe Grüße
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Julia,
    ich denke gerade an dich und hoffe sehr, dass es dir wieder besser geht!
    Hab mich so über deinen Kommentar gefreut und ihn vorher nochmals gelesen...
    Sei lieb gegrüßt
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Fiona und liebe Julia,
    puh da blieb mir beim lesen fast das Herz stehen. Wie gut kann ich das nachempfinden, ich hätte auch die Nacht nicht schlafen können. Aber Gottseidank ist alles noch mal gut gegangen. Hat er sich was getan... weil er etwas hinkt mit dem Bein? Und wißt ihr wo er gewesen war?

    Was für wunderschöne Aufnahmen vom Eurem Ausflug und der See hat eine tolle Farbe... herrlich!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy Wedding

Ausflüge & Zitat im Bild

Gmürli-Kuchen