Neues vom Kumpel - 5 Minuten Collage - Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥


Nachdem mein Fraueli ein wenig Recherche betrieben hat wegen dem Kumpel kann ich dir heute etwas dazu erzählen.




Er soll sich laut einer Nachbarin seit ca. 2 Jahren im Stall bei uns nebenan aufhalten. Eine andere Nachbarin weiter vorn an der Strasse füttert ihn ab und zu.
Ob sie noch Zeit dazu hat? Denn diese Frau fand letztes Jahr im September, am selben Ort wo ich aus dem Wald gekommen bin, zwei junge Kätzchen und diese leben bei ihr.
Fraueli meint, dass sind Geschwister von mir.
Klar habe ich den weissen Kumpel schon einige Male kurz gesehen, und nach einer Blitzerinnerung war mir klar, dass er es war im Frühling 2015  der mir eine Weile nachstellte. Er ist nämlich noch ein richtiger Katzenmann. Diese Katzenmänner sind ja ständig unterwegs und machen viele Kilometer um ein Katzenfräulein zu finden. Sicherlich mit ein Grund warum wir ihn hier nicht so viel zu sehen bekamen.
Am Sonntagaben hat mein Fraueli dem Kumpel ein Tellerchen mit Futter hingestellt. Er war in einem Busch versteckt. Michelle und Fraueli setzten sich in die Nähe des Tellers hin und warteten. Irgendwann traute er sich vorsichtig an den Teller und frass immer mit den Augen umherschweifend den Teller leer. In dieser Zeit konnten meine Menschen gut beobachten das er ungepflegt aussieht und an ihm auch einige Zecken dran waren. Er ist sehr scheu vor Menschen, aber nicht vor uns Katzen. Bei Bewegungen von Menschen flüchtet er sofort. Dennoch ist er neugierig und interessiert.
Jeden Abend kommt er jetzt vorbei. Natürlich bekommt er sein Abendbrot, mein Fraueli bleibt immer in der Nähe und macht sich dabei klein um auf "Augenhöhe" zu sein. Einmal hat er auch die im Futter versteckte Wurm- und Milbentablette mitgefressen. Ich muss dass ja auch ab und zu.
Der Kumpel hat jetzt einen Namen...Neo.

Ich werde berichten wie sich die Sache weiter entwickelt.



5 Minuten Collage




Rot ist die Farbe für den Juni. Dieses Projekt ist von Simone
Schau mal vorbei. 

Zu sehen sind 1 Tischset - 1 Holzkugel zum Socken stopfen - 2 Magnete - 1 Marienkäfer - 1Teigschaber - Spitzzange - Kreuzschraubenzieher und ein Apfel.



Zeit im Bild
Ein Projekt von Nova.






Wünsche dir ein (hoffentlich) sonniges wundervolles Wochenende.




Foto-Momente

Kommentare

  1. Hola liebe Fiona,

    was für eine schöne Geschichte mit und von Neo. Hach, da muss ich an die Streuner denken die zuerst auch scheu waren, aber nachdem sie gemerkt haben das meine Hand nix böses will waren sie zutraulich. Natürlich nur wenn es keine hektischen Bewegungen gab. Finde ich superlieb von Fraule dass sie sich auch um ihn jetzt liebvoll kümmert, auch mit den Medi-Mitteln. Beide Daumen hoch dafür und ich hoffe dass ihr euch weiterhin gut versteht.

    Tja, und auch die Collage ist super gelungen. Viele schöne rote Dinge, sogar einen Glückskäfer ;-) ; und über das Zitat im Bild freue ich mich auch heute wieder riesig. Genau das ist die Kunst und jeder der es schafft kann auch sehr stolz darauf sein. Ein herzliches Dankeschön dafür.

    Wünsche euch allen nun noch ein superschönes Wochenende und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da seid Ihr ja jetzt auch schon fast zu dritt ;-) Ja, so einige echte Katermänner laufen hier auch noch rum und hinterlassen manchmal auch ihre Duftspuren ;-) Viel Spaß wünsch´ ich Euch und ein feines Wochenende ♥
    Viele Lieblinglandgrüße von Petra, Emil, Freddy, Frieda und Herrn Fritz ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fiona,
    da hast du eine Geschichte erzählt, die mich sehr interessiert hat...
    Gut, dass du ein Frauchen hast, dass sich so kümmert und erst recherchiert bevor sie handelt,
    dies gefällt mir sehr...und jetzt bin ich froh, dass dein Kumpel bei Euch ein wenig zu Hause hat.

    Liebe Julia,
    ich mag dein Zitat im Bild richtig gerne!
    Ein ganz tolles Foto und jedesmal wieder aufzustehen eine meiner Devisen!!!!
    Habt ein feines Wochenende,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Julia,
    das ist ja eine spannende Geschichte mit dieser "wilden" Katze. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Das Zitat im Bild ist klasse und passt zu meinem Lebensmotto.
    Die rote Collage finde ich auch toll. Ich wäre nicht auf die Idee gekommen, im Werkzeugkasten zu suchen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia
    ein tolles Zitat - das Leben an sich würde ich mal meinen, man fällt oft und muss sich wieder aufrappeln.
    Auch die rote Collage finde ich super - die rote Teigkarte wird man in den Tiefen der
    Bestecklade viel besser erkennen ;-).
    Ein sonniges, gemütliches We.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Sälü Fiona
    Das sieht ja ganz aus, als wärst du im Fussballfieber, mit dem Schweizerset ;-).
    Toll, klappt das mit Neo schon so primafein. Ich wünsche dir und deiner Familie ein famoses Wochenende. Hoffentlich ists schöner als bei uns. Hier regnet es nicht, es "sträzt und schiffet". Schade...
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für deine sonnigen Wochenendwünsche. Ob sie in Erfüllung gehen werden? Jedenfalls wünsche ich dir das auch.
    Deine News vom Kumpel tönen positiv, deine rote Collage sieht toll aus und das Zitat ist stimmig. Super.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Julia,

    ein ganz tolles Zitat im Bild präsentierst Du uns heute. Es spricht mir wirklich aus dem Herzen. So ist das Leben - man fällt so oft und muss sich wieder hochrappeln.
    Deine rote Collage gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Fiona,
    ob dein Kumpel vielleicht irgendwann ein bisschen zutraulicher wird? Deine Menschenmama jedenfalls scheint ein gutes Gespür zu haben, wie man das angeht und die Grenze einhält, bevor der Herr die Flucht ergreift.
    Die 5 Minuten Collage habe ich vor ein paar Minuten auch gemacht. Den Post dazu muss ich allerdings noch erstellen. Das mache ich dann nach dem Frühstück. Es regnet ja wieder so sehr und da habe ich endlich mal Zeit dafür.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, ich habe noch etwas vergessen. Ich hatte vor 13 Jahren mal einen Hund, der hieß auch Neo. Ein hübsches Kerlchen, der hier in Deutschland in eine tolle Familie vermittelt wurde.

      Löschen
  10. Ein schönes Zitat
    und eine wundervolle Geschichte über den Katzenkumpel. Bin gespannt, wie es sich weiterentwickelt

    Dir ein schönes Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Spannend zu lesen, liebe Fiona, was es jetzt mit dem Katzenkumpel auf sich hat. Vielleicht wird er jetzt so nach und nach den Menschen gegenüber auch wieder zutraulicher. Nicht umsonst heißt es "mit Speck fängt man Mäuse". Schön, dass der Kumpel jetzt einen Namen hat.
    Bei uns tigerte auch immer ein noch "richtiger" Kater durch die Straßen hier und stiefelte der Katze von Frau Nachbarin nach, aber die wollte gar nichts von ihm wissen und nun haben sie Frauchen und Herrchen auch einer anderen Familie gegeben. Seit diesem Zeitpunkt kommt er sehr viel weniger hier vorbei.
    Frauli hat eine schöne Collage mitgebracht und das Zitat finde ich auch super.

    Liebe Grüße und habt alle ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Neo, der neue, ist ein ganz toller Name für den Kumpel und ich finde es wunderbar, dass er nun täglich ein Abendbrot bekommt und hin und wieder auch so eine Tablette. Ihr habt ein ganz herzensgutes Frauchen.
    Die rote Collage und der Spruch gefallen mir auch sehr gut.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Ihr Lieben,
    das ist eine Geschichte Die wieder mein Herz berührt. Das ist schön, dass Deine Katzenmutti im Futter hinstellt. Und auch gleich eine Wurmkur verpasst. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mit euren Kumpel Neo weiter geht. vielleicht findet er mit der Hilfe von Deiner Katzenmutti ein neues Zuhause.
    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Bin gespannt, wie es mit Neo weiter geht.
    .. und das Zitat ist sehr wahr. Nach einen Tief kommt wieder ein Hoch,
    also aufstehen und weiter gehts.
    Herzlichst, Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Julia und Fiona
    So eine Geschichte, wie mit Deinem NEO, habe ich selbst auch erlebt. Bei meinem Bekannten, hat unter dem Terrassenboden eine Katze 5 Junge geworfen. Die Katzenmutter ist mit ihren Kindern weggezogen, nur einer kam nach einiger Zeit wieder zurück.
    Es hat wirklich 2 Jahre gedauert ( weil wir sie in die Falle gelockt haben, um sie kastrieren zu lassen) bis sie halbwegs zutraulich wurde. Heute geht sie im Haus ein und aus, aber ..... sie ist immer noch scheu und flüchtet bei jeder, für sie fremden, Bewegung. Mit Joy, meinem Yorkie verträgt sie sich bestens ;-)

    Das Zitat ist für uns Stehaufmännchen unter den Menschen geschrieben.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  16. Die Geschichte von Neo ist interessant.Er wird fortsetzen zu besuchen, wenn er eine freie Mahlzeit bekommt. Vielleicht wird er eines Tages ohne Angst sein.

    Lg
    Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde ihn wunderschön und ich denke er wird für immer bleiben und seine Scheu vor Menschen wird er sicher bald verlieren. Er schaut sehr intelligent aus und deswegen wird er auch so gescheit sein und bleiben.
    Ich bin sehr interessiert daran und gespannt wie es weiter geht.
    Kümmert euch weiterhin schön um ihn
    alles weitere ergibt sich
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe ja auch eine sehr ängstliche Katze ( sie sieht ihm übrigens ähnlich )! Mit viele Liebe und Geduld verändert sich das....
    Aus eigener Erfahrung kann ich Deinem Zitat absolut zustimmen - es lohnt sich immer wieder aufzustehen! Herzliche Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Julia,
    Ja eigentlich ist es immer eine tragische Geschichte solchen Tieren.
    Es wäre schon gut wenn die eingefangen werden konnten und ab zum Tierarzt damit sie keine weitere Kätzchen mehr erwecken können! Nett das er gefuttert wurde von die Frau vorher.
    Und sehr lieb und großherzig das ihr es jetzt tut! Ja es besteht immer eine Gesundheitsgefahr für eigene Katzen.
    Er hat Fiona's Augen... Es wäre schon interessant wenn die Tiere uns wirklich ihre Geschichte erzählen konnten!
    Das Bild mit Rot ist perfekt, so weit würde ich nicht kommen...
    Und das Zitat ist auch ein gutes.
    Ganz liebe Grüßen,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Julia,
    danke, dass du mich mal wieder besucht hast...ich konnte gerade mit dem Namen nichts anfangen, aber jetzt ist alles klar....:-) Nur auf Google erscheinen nicht alle deine Blogbeiträge.
    Sieht so aus, als wenn du nun drei Katzen zu versorgen hast...wobei der Neo sicher wieder auf Wanderschaft gehen wird, wenn er noch ein richtiger Kater ist.
    Süß, wie er um die Ecke schaut,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Julia
    So herzig! Schön, dass Neo bei Dir ein neues Zuhause gefunden hat. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.
    Einen glücklichen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Fiona,
    das hört sich aber gut an... schön das dein Frauli sich auch ein wenig um deinen Kumpel Neo kümmert und er sogar "ganz heimlich" eine Wurm- und Milbentablette bekommt... die ist ja auch wichtig. Bin gespannt ob ihr noch dicke Freunde werdet.

    Auch die rote Collage und das ZiB gefällt mir sehr gut! Zu dem Zitat... genau das ist es, immer wieder aufstehen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  23. Ui liebe Julia, das hat sich aber doch nun schnell geklärt wer nun der Besucher ist. Neo, einen schönen Namen habt ihr ihm gegeben und toll finde ich auch, dass Ihr nun ein Auge auf ihn werft und ihm eine regelmäßige Mahlzeit anbietet, vielleicht traut er sich dann auch bald mehr. Wir warten gespannt wie es sich weiterentwickelt.

    In meiner Lieblingsfarbe sind ja eine Menge Dinge zusammengekommen. Schön sieht das aus, rot macht einfach immer gute Laune :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Oh, der Arme. Wer weiß, was er schon alles erleben musste, wenn er so menschenscheu ist.
    Wie lieb von dir, dass du ihn nun unter deine Fittiche nimmst, liebe Julia *dich dafür mal doll drück*.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Zitat im Bild