Nordfriesland Teil 3 & Zitat im Bild



Hallo ihr Lieben! 

Heute habe ich der Fiona Blogfrei gegeben. Sie soll das gute Wetter draussen geniessen. Da bald so richtig der Herbst einzieht sind die warmen Tage gezählt. ;-)

Mein Fotobericht von unseren Urlaub im Norden Deutschland geht weiter. Hoffentlich mögt ihr noch, denn zwei weitere Posts werden diesem vermutlich noch folgen.

Dänemark statteten wir mehrere Besuche ab. 
Von HØJER habe ich anfangs schon berichtet. Mein Cousin und ich sind auch ins Stätdchen TØNDER gefahren.


Die Fussgängerzone der dänischen Kleinstadt Tönder hat mir gut gefallen.












 "Die Alte Apotheke" muss man(n) und sowieso Frau besuchen.
Im ganzen Haus von oben bis unten (Keller) gibt es Deko, Kleinmöbel, Lebensmittel, Geschirr und andere Dinge für den Haushalt, sowie sonstiges Brauchbares zu kaufen. 
Unten ist der ganze Keller voll mit Weihnachtssachen. Was sich so mitten im Sommer irgendwie komisch anfühlte.
Für dieses Geschäft braucht es unbedingt vieeeeel Zeit. :-)



 Gegenüber der Apotheke steht am alten Markplatz das älteste Haus von Tönder. 
Leider habe ich selber kein Bild davon gemacht.
Das Haus des ehemaligen Klosterbäckers wurde 1520 erbaut und ist heute das Klostercafe dessen alte Inneneinrichtung sehenswert ist. Hier hat schon die dänische Königin eine Cafepause geniessen dürfen. Und jetzt wir. 

Den felligen Gast haben wir schon auf der Fussgängerzone angetroffen. Er ist meinem Cousin (hat auch zwei Katzen) und mir sofort aufgefallen. Als wir am Mittagessen waren schlich er zwischen den sitzenden Gästen umher, bestimmt in der Hoffnung es fällt irgendwo etwas runter für ihn.








Ein weiterer Ausflug mit der ganzen Sippschaft  war zur Insel RØMØ
Eine wunderbare herrliche schöne Insel. 
Leider reicht ein Ausflug nicht um die Insel zu erkunden und richtig zu geniessen.















Zu dritt sind wir an einem sehr regnerischen Tag zur  jüngsten Grossstadt Dänemark´s gefahren....ESBJERG

Wenn man die Stadt im Westen Dänemarks besucht, kann man die vier Männer bei gutem Wetter in einem Umkreis von 10 km gut erkennen. Sie sind aus weißem Beton gemacht und jeder ist 9 Meter hoch. Zum 100-jährigen Jubiläum der Kommune Esbjerg wurden sie von Svend Viig Hansen im Jahr 1995 geschaffen. Die vier Statuen, deren Gesichter starr auf das Meer blicken, symbolisieren die Begegnung des Menschen mit der Natur.







 Zur linken Seite ist der Hafen zu sehen.






Natürlich sind wir auch in die Stadt hinein. Das Wetter war wirklich ein Schietwetter und es wurde nicht besser. Nachdem unser Hunger gestillt war und wir keine Lust hatten noch nasser zu werden sind wir zurück nach Rodenäs gefahren.


Schade, es gibt in Esbjerg und Umgebung viel schönes und interessantes zu sehen.

***

Das "Zitat im Bild" 




Schaut doch bei Nova vorbei da gibts noch mehr davon.

***


Ich wünsche ein gemütliches und sonniges Wochenende.

Allerliebste Grüessli


Julia





Kommentare

  1. Als Apothekerin hat mir das Bild der alten Apotheke natürlich prima gefallen und ich bin gerne dem Link gefolgt, auch wenn ich dort nicht alles verstanden habe, wahr es sehr interessant.
    Wir lieben im Urlaub auch die Einsamkeit und versuchen den Touristenmassen möglichst auszuweichen, deshalb gefällt mir sowohl das Bild als auch das Zitat dazu ganz ausgezeichnet.
    Mit den vier gleichen und starr sitzenden Herren kann ich die Aussage des Künstlers nicht so ganz verstehen, die Menschen sind doch so vielfältig und beweglich...ich bin zwar kein Künstler aber könnte mir dort sehr gut ein riesiges Windspiel in Menschenform und mit Wellen vorstellen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  2. Superschöne Fotos hast du verbunden mit einer tollen Weisheit... Danke dafür von ganzem herzen. Ich liebe Dänemark sehr.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Celine

    AntwortenLöschen
  3. liebe Julia,
    da bin wieder gern mit gegangen, so herrliche Bilder und so viel Wissenwertes!
    Und natürlich eine süße Miezi!
    ein wunderschönes Wochenende und
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Dänemark hat doch einfach immer wieder einen ganz eigenen Charme. Deine Bilder sind wirklich schön, teils anheimelnd, teils zum Durchatmen - und das Zitat gefällt mir gut. Weniger mag ich diese Statuen. Wieso die ausgerechnet Mensch und Natur symbolisieren sollen, erschließt sich mir nicht. Irgendwie haben sie was von abgespeckten Michelinmännchen einerseits und von den Pharaonen am Nil bei Abu Simbel andererseits. Die sind aber kunstvoller ;-)
    Liebe Grüße
    Elke
    _______________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia, ich fange heute mal von hinten an, mit dem Zitat: Vor Einsamkeit hatte ich noch nie Angst - ich hab mich immer schon gut mit mir selbst verstanden ;o)) Diese vier starren Männer symbolisieren also die Begegnung des Menschen mit der Natur? Hmm, wenn man sie sich so anschaut, möchte man meinen, sie wären vor Schreck zu stein geworden ... Die Dänischen Städtchen und Landschaften sind wunderschön, einiges davon (wenn auch nicht dieselben Städtchen und Inseln) habe ich vor ein paar Jahren selber kennengelernt und sehr, selr liebenswert gefunden! Un d auch Norddeutschland finde ich sehr schön - also kannst du uns GERNE noch viel mehr davon zeigen!
    Der Fiona gib bitte liebe Kuschler von mir! Wie hatt ihr denn der fesche Kater gefallen - der sieht mir doch nach richtigem Prachtkerl aus!
    Ganz herzliche und liebe Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/09/irland-reisebericht-welcome-to.html
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank dafür, uns die ganze Zeit auf deiner Reise zu nehmen. Ich genoss die Fotos zu betrachten. Es gibt viele interessante Dinge zu sehen.

    Grüße, Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  7. bei den Strandbildern könnte man meinen, der Himmel fällt jeden Moment runter so tief hängen die Wolken, fantastische Bilder.
    herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Julia,
    schöne Fotos hast Du mitgebracht... ich liebe Dänemark und in Esbjerg waren wir auch schon. An die vier Männer kann ich mich gut erinnern und ich habe sogar noch ein Foto wo ich davor stehe :-)
    Sp eine hübsche Mieze, hatte denn keiner Mitleid mir ihr :-)
    Wir mögen auch nicht so diese Touristenhochburgen, lieber etwasFernab und alles selber erkunden.
    Schade dass das Wetter nicht so mitgespielt hat, aber so habt ihr ein Grund wieder zu kommen.
    Jetzt bekomme ich Lust auf einen Dänemarkurlaub... vielleicht im nächsten Jahr.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende...
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia,
    ach, beim Anblick deine Dänemarkbilder, schweifen meine Erinnerungen gleich zurück an unseren Urlaub in diesem schönen Land vor 18 Jahren!!!!! Ach, herrje schon so lange ist es her seitdem wir mit unseren kleinen Kindern da oben waren!!!!! Danke, für`s Teilen! Hat echt Spaß gemacht.
    Hab einen schönen Sonntag
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia,

    da hast Du aber wunderschöne Impressionen aus Dänemark mitgebracht. Ganz herrlich diese schönen Häuser anzuschauen, aber auch der Blick auf das Meer hat was.
    Wenn ich mal am Wasser war, habe ich es immer geliebt, dort ganz alleine am Strand spazieren zu gehen. Da kann man wirklich in Ruhe über alles nachdenken, kommt mit sich selbst ins Reine. Von daher finde ich Deinen Spruch sehr passend und kann es nur bestätigen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,
    wunderschöne Bilder hast du mitgebracht.
    Die vier Betonmänner find ich besonders beeindruckend.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. Na klar habe ich noch Lust liebe Julia, ich kann solche Posts immer genießen und habe doch sogleich auch einen kleinen Urlaub. Zudem lernt man soviel kennen. Von daher vielen lieben Dank für die vielen schönen Fotos nebst den Erklärungen. War wirklich interessant, auch mit den Statuen die mich an die Figuren auf der Osterinsel erinnern^^ Eine wirklich schöne Gegend und dort würde es mir auch gefallen.

    Danke auch für das schöne Zitat im Bild. Genau so ist es mit der Einsamkeit, denn in meinen Augen ist es sogar noch viel schlimmer zu Zweit einsam zu sein.

    Freue mich dass du wieder mitgemacht hast und wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön, deine Bilder aus dem Norden. Dreiundvierzigjährige Erinnerungen an Dänemark werden wach ...
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,

    klar, ich bin wieder mit dabei wenn es Fotos aus dem hohen Norden gibt. Sehr gemütlich sieht es in den dänischen Örtchen aus und die Landschaft lädt zum Verweilen ein.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Julia!
    Schön, wieder hier bei euch im Bloggerland zu sein. Wir haben uns ja nie aus den Augen verloren Dank IG. Das fand und finde ich sehr schön ♥
    Dänemark ist toll, wir haben bei unseren diesjährigen Bauernhofurlaub auch das wunderschöne Land besucht. Leider nur für einen Tag, aber ich hab mich in das Land sofort verliebt :0)
    Deine Bilder sind toll zu sehen !
    Ich lass viele liebe Grüße da und wir lesen uns, gelle? ;0)
    Ulli

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Julia,
    So schade das es so geregnet hat! Sonst hast du sehr schöne Bilder von der Natur, Architektur und sogar eine Katze. Bei lange nah nicht so schön wie die Fiona...
    Ja, wenn man so von die Natur hält dan gibt es allerhand auf solchen Inseln.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Julia
    Wunderschön! Danke für die tollen Eindrücke. Da kommt so richtig Urlaubsstimmung auf.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Uiiii, hier geht es ja weiter mit deinem Urlaubsbericht, liebe Julia *freu*.
    Tönder ist ja ein schmuckes Städtchen. Da kann man ja prima schlendern und vieles entdecken.
    Das hübsche Katzentier muss nicht darben, dass sieht man ihm an *lach*. Bestimmt sind unter den Gästen immer wieder mal Katzenfreunde dabei.
    Oh, was für schöne Fotos du von der Insel mitgebracht hast *ganzbegeistertbin*.
    Die weißen Männer sind nicht so mein Fall.
    Aber Rodenäs ist schnuckelig. Schade, dass ihr da mit dem Wetter Pech hattet.
    Und dein Zitatbild ist wieder toll. Ich bin auch so jemand, der immer wieder Zeit alleine verbringen muss. Das brauche ich.
    Danke, dass du uns an deinem Urlaub teilhaben lässt. War sehr schön!!


    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Urlaubsfotos! Das macht so richtig gluschtig!
    Liebe Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Happy Wedding

Ausflüge & Zitat im Bild

Gmürli-Kuchen