Aber Fiona!


Hallomaunz ihr Lieben!

Es kommt oft vor dass ich am späteren Morgen im Körbchen auf dem Balkon ein längeres Nickerchen mache. Da bin ich unter Dach und fühle mich beschützt vor anderen Vierbeiner, egal ob sie miauen, wauen oder muhen.
Gestern Morgen liess mich Mami auf den Balkon und dachte wohl ich mach wie immer ein Schläfchen. Da hat sie aber falsch gedacht. Denn seit einigen Tagen steht das kleine Futterhäuschen bereit für hungrige Piepmätze.
Aus Fehlern lerne auch ich!
Kaum bin ich nämlich auf dem Balkon fliegen sie jedesmal alle weg. Also war nachdenken gefragt...und ja ich habe eine Lösung gefunden. :-)







Du glaubst gar nicht wie viele Vögel zur gleichen Zeit auf dem Balkon waren. 
Ganz ruhig bin ich geblieben, denn ich hoffte eines davon kommt auf den Boden.




Plötzlich ging die Balkontür auf. Mein Fraueli ruft nach mir: "Fiona wo bist du?" Ich blieb weiterhin still hinter dem Vorhang. Dann hat sie mich entdeckt und sagt: "Aber Fiona...was hast du vor?"
Ich denke: "Na was denn, aber jetzt hast du mir den Spass verdorben!" :-(

Doch wie spricht der rosarote Panther so schön...(...und genau das gilt auch für mich)
„Heute ist nicht alle Tage; ich komm wieder, keine Frage.“  :-D





Eine herzliche Restwoche für dich.

Tschüssmaunz bis bald!



Kommentare

  1. Und genau aus dem Grund gibt es bei uns kein Futterhaus. Herr Fuchsberger beobachtet so gerne die Vögel die "im Nachbars Garten" und wenn er könnte würde er ihnen nach jagen. Kann er aber nicht, weil sein Außenbereich Fuchsberger-Flucht-sicher ist.
    Liebe Grüße von der herbstlichen Küste,
    Sandra und Blacky Fuchsberger.

    AntwortenLöschen
  2. Aber,aber, liebe Fiona,lasse dir lieber eine Belohnung geben wenn du dir die Vögelchen aus einer gewissen Distanz anschaust, Liebe Grüße von mir und Julchen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fiona,
    jetzt rate mal warum es auf unserem Balkon kein Futterhäuschen gibt!?
    Aber meine Beiden schaffen es trotzdem ab und an ein Vögelchen zu erwischen. Sie gehen aber meistens sehr hutsam mit den um und bringen es mir in die Stube, grins, und freuen sich riesig wenn ich dann den Flattermann versuche zu fangen.
    Bei Mäusen bin ich ehrlich gesagt besser, die fliegen nicht so hoch.
    Liebe Grüße
    Bettina
    P.S.: Denk dran, wenn Du eins fängst, die Flügel sind sehr empfindlich, und Du willst doch bestimmt nur spielen

    AntwortenLöschen
  4. Wahrscheinlich wirst du früher oder später einen Vogelbraten auf dem Boden erwischen, liebe Fiona, aber es würde deine Menschen sicher traurig machen. Deshalb bleib lieber beim Schläfchen :)

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. Mehreren Finken sind innerhalb unserer "Catio" getötet worden. Es gibt dort keine Vogelfutter. Ich weiß nicht, wer es getan hat. Dein Vogel sieht sehr groß! Grüße, Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  6. Ach du Süße, man muss bei euch immer auf alles gefasst sein *lach*.
    Ich suche seit heute Morgen eine Maus im Keller, die Mia da lebend ausgesetzt hat. Nehme an, sie wollte noch ein wenig mit ihr spielen, aber das Mäuschen war noch flink zu Fuß und hat sich versteckt. Mia hat die Lust an ihr verloren und fängt sich draußen lieber eine neue.
    Jetzt pieps bei uns *seufz*.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fiona,
    bei uns wird das Futterhäuschen auch wieder befüllt. Aber unsere Rambo hat wohl nicht mehr die Geduld um den Vögelchen aufzulauern. Allerdings hängt unser Vogelhäuschen auch nicht so günstig. Du hast dir ein tolles Versteck gesucht.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :))))
    Na, da haben die Vögel ja noch mal Glück gehabt, dass Frauchen so besorgt war,um nach dir zu sehen.
    Ach was solls, das Futter schmeckt sowieso um Längen besser. ;)))
    Herzliche Grüße, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia,
    So eine spannende Geschichte die ich aber so gut verstehe. Geduld habend die Samtpfoten ja schon und das verstecken war auch fast gelungen! Tolle Bilder dazu.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  10. *lacht*...du bist mir eine liebe Fiona. Verstecken spielen solltste doch nur mit Frauchen machen und nicht um nen Vogelbraten zu erwischen ;-) Ne, das lass mal lieber denn die sind doch sooo schön anzuschauen und wir freuen uns immer wenn wir dann so tolle Fotos zu sehen bekommen. Also hinter den Vorhang und selbst zugucken ist in Ordnung aber büdde richte die Pfoten nur um schnell wieder ins Haus zu kommen ;-)

    Absolut niedlich liebe Julia, klasse Post! Mich kannst hier grinsend tippseln sehen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Fiona,
    was für eine köstliche Geschichte, genauso mache ich das auch, nur sitze ich dabei unter einer Hecke.
    Leider bemerken mich die Vögel schon auf dem Weg dorthin und anscheinend vermuten sie mich immer schon, mit wachsamen Auge unter dem Blätterdach lauernd. Welches (seufz) leider auch bald verschwunden sein wird.
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Fiona,
    das ist auch gut so das die Vögelchen alle weg fliegen... Dein Frauchen wäre sehr traurig wenn Du eins fängst.
    Also immer nur beobachten und nicht fangen!!

    Liebe Julia,
    das war wieder eine schöne Fotogeschichte und zum Schluß der Himmel mit dem schönen Herz ... herrlich ♥

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Happy Wedding

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit