Nordfriesland - Teil 1



Hallomaunz ihr Lieben!

Der Alltag hat wieder begonnen. Ausserdem gab es schon einen herbstlichen Vorgeschmack. Erst war es soooo heiss und dann plötzlich ungewohnt kühl.  Es regnete aus Eimern, dass ich gezwungen worden bin im Haus zu bleiben. Es ist weder für mich lustig noch für meine Menschen wie ich feststellte, denn ich "nerve" sie dann gern. ;-)

Da ich ja nicht im Urlaub war um dir Schönes zu erzählen gebe ich jetzt das Wort an mein Fraueli.

Ihr Lieben,
für zwei Wochen war ich erstmals in Nordfriesland. Genau genommen in Rodenäs. Die Gegend liegt direkt an der dänischen Grenze. So ganz allein bin ich nicht in Urlaub. Schwester mit Familie, Bruder mit Familie und mein Cousin aus der Nähe von Hamburg waren mit dabei. Mit meinem Cousin bezog ich eine Wohnung gleich an der Grenze von Dänemark. Meine Geschwister wohnten 3 km entfernt ebenfalls in je einer Wohnung.
Die Landschaft ist anders als ich es gewohnt bin. Weit, flach und hügellos. Viele Schafe und Windräder prägen die Gegend. Das Wolkenspiel über meinem Kopf faszinierte mich immer wieder aufs Neue. Am besten gefällt es mir direkt an der Nordsee/Wattmeer. Ich liebe den Wind und war froh dass wir es in den 14 Tagen "nur" um die 20 Grad warm hatten. Für mich gibt es nichts Schöneres. :-)
Die ersten Tage der zweiten Woche regnete es leider oft. Trotzdem waren es wunderbare Ferien.

Die Bilder zeige ich in mehreren Post`s.

 Der erste Morgen. Sonnenaufgang um ca. 5.00 Uhr. Es schien so hell in das Zimmer das ich erwachte.
Normalerweise kenne ich von Zuhause nur den Sonnenuntergang. Ganz früh morgens verdeckt der Wald den Sonnenaufgang.



 Um 8.00 Uhr spazierte ich ins Naturschutzgebiet. 
Es liegt wenige Meter von der Ferienwohnung entfernt.





 Das alte Zollhäuschen an der deutsch-dänischen Grenze.



 Links neben der Strasse ist Dänemark. 
Vor dem grossen Haus recht versteckt hinter den Büschen wohnten mein Cousin und ich.



 Ausflug nach Dagebüll.
Hier gibt es einen "grünen" Strand.



Der Fährhafen in Dagebüll.







 Vom kleinen Zoll über den Deich entlang geht es mit dem Fahrrad Richtung HØJER/Dänemark.





 Die HØJER MØLLE ist eine Sehenswürdigkeit.



Wir pausierten bei der Mühle. 
Erfrischende Getränke und Eis gaben Kraft für die Heimfahrt.



Ende Teil 1...Teil 2 folgt schon bald. :-)


Hab eine schöne und gute Woche.

Herzgrüessli

♥ 

Julia
&
eure...




Kommentare

  1. Hallo liebe Julia,

    wunderschöne Bilder von der Nordsee hast Du uns gezeigt. Mich faszinieren auch immer diese tollen Wolken über dem flachen Land. Bei uns im Hügelland ist der Horizont sehr nahe und da schaut der Himmel gleich ganz anders aus als in dieser Weite.
    Ich freue mich auf den 2. Teil Deines Reiseberichtes !

    @Fiona - das Wetter wird hoffentlich wieder besser und dann kannst Du Dein Revier wieder genießen.
    Zum Familie nerven bleibt ja dann noch ein langer Herbst und ein noch längerer Winter :-)

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Super, DIESE Farben! Da wäre ich auch hin und weg gewesen.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  3. Wow, dein zweites Bild ist klasse. Diese grüne Landschaft mit den tief hängenden Wolken. Super schön und erinnert mich gerade an Landschaften von unserer Islandreise.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich und ich bin dann schon 'mal auf den zweiten Teil gespannt! Liebe Julia, das war sicher eine erholsame Zeit. Die Möwe hast Du Klasse erwischt und einen schönen Teil der Reise gezeigt....

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr Zwei,
    das muss wirklich ein schöner Urlaub gewesen sein... Eure Bilder sagen mehr als 1000 Worte.... herrlich.
    Im Norden weht immer eine kleine Briese und ab und an hängen die Wolken auch etwas tiefer. Oft ist es aber so, dass Vormittags Schietwetter ist und am Nachmittag scheint wieder die Sonne.

    Ich freue mich schon auf den zweiten Teil :-)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft schöne Bilder. Ich lebe zwar nicht an der Nordsee, aber an der Ostsee und könnte mir gar nicht vorstellen wo anders zu leben.
    Liebe Gerüße von der warme Ostseeküste
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr beiden
    Schön wieder von Euch zu lesen. Da war ja einiges los in letzter Zeit. Wow, dieser Himmel in Nordfriesland ist ja wunderschön... so unbeschreiblich weit... herrlich!
    Ja, ja, wie es der Wetterfrosch macht, passt es uns oder unseren Vierbeinern nicht. Ich bin ganz froh um den Regen, so kann ich die Giesskanne wenigstens mal stehen lassen.
    Alles Liebe und gutes Einleben Zuhause
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. hallo ihr zwei,
    so traumhafte Bilder,
    vielen Dank fürs Zeigen!
    Es muss wunderschön gewesen sein!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Ich genoß die wunderbaren Fotographien. Danke für das Teilen.

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Ihr beiden
    Schön, von Euch zu lesen. Wow.... die Bilder sind wirklich toll. So schön!
    Ja, inzwischen ist es wirklich schon ein bisschen herbstlich geworden. Doch ab morgen soll der Sommer nochmals zurückkommen.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Euch Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,
    Ja, natürlich wäre Sonne dazu noch schöner gewesen aber trotzdem geniesst man von sovielen Dingen die einfach anders sind. Das Flache würde mich auch auffallen, obwohl ich mein halbes Leben ja in den Niederlanden gelebt habe. Bei uns ist es hügelich und wir haben viele Jahren in den hohen Bergen gewohnt in Indonesien und vorher in Italien.
    Sehr schöne Bilder zeigst du hier und schön das es so mit Familie zusammen sein könnte.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Herrliche Aufnahmen, liebe Julia!
    Unser Urlaub in Nordfriesland liegt schon ein paar Jahre zurück, aber ich erinnre mich nach wie vor gerne an die schöne Landschaft und die netten Menschen dort! Wir hatten damals übrigens manchmal Temperaturen um die 30 Grad. (Aber immer noch besser als die 38, die es jetzt hier bei uns so lange Zeit gab... )
    Liebe Fiona, meine beiden Miezen sind momentan auch ein bisserl "unrund" weil es plötzlcih nciht mehr heiß und trocken, sondern kühl und feucht ist. Aber sie kommen mir trotzdem energiegeladener vor. Hat dir die Hitze wirklich Spaß gemacht?
    Ganz liebe Grüße ans Frauli, Streichler ans Fellnäschen - und Pfötchenwinker von Nina und Maxwell!!!
    Herzlichst, die Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  13. Wenn man deine schönen Urlaubsbilder sieht, fühlt man den Wind in den Haaren, hört die Möwen schreien und kann das Salzwasser riechen. Da werden alte Erinnerungen wieder wach. An das flache Land gewöhnt man sich schnell, besonders beim Rad fahren macht es mehr Spaß, als die Berge hoch :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann mir gar nicht vorstellen dass du nerven kannst, liebe Fiona *lach*.
    Die Urlaubsfotos und die interessante Beschreibung dazu haben mir soooo gut gefallen, liebe Julia. Ich war total überrascht als ich am Ende war. Was? Schon fertig??? Die Gegend ist wirklich toll. War noch nie dort, aber hätte große Lust dazu mir das alles anzuschauen. Diese Weite kenne ich ja auch nicht von unserer Gegend. Da ist ja immer ein bewaldeter Hügel im Weg *lach*. Naja, es werden auch wieder andere Zeiten kommen, in denen ich auch wieder länger als eine Nacht fortbleiben kann. Und nun setze ich Nordfriesland auf meine Da-möchte-ich-gerne-mal-hin-Liste und bin schon gespannt auf die Fortsetzung.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi, die sich darüber gefreut hat, dass dir ihr neuer Header aufgefallen ist.

    AntwortenLöschen
  15. Einfach nur schön, deine Urlaubsmitbringsel aus dem Norden. Diese Weite dort ist immer wieder faszinierend und unbeschreiblich, stimmt's?
    Ihr hattet super Wetter und auf dem flachen Land kann man einfach wunderbar radeln.

    Die Wolkenformationen sind einfach grandios!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Julia,

    herrlich diese Eindrücke von der Landschaft und Gegend dort hoch oben im Norden. Das sieht nach Erholung pur aus. So schön auch die Windmühle und die grenzenlose Weite, das ist schon ein ganz anderes Bild als das was wir von Zuhause gewöhnt sind. Ich freu mich auf mehr :-)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Ausflüge & Zitat im Bild