Zitat im Bild (22) und "12tel Blick" - Das Apfelbäumchen im September


Hallihallo ihr Lieben,

zuerst bedankt sich mein Menschenmami sehr lieb bei allen welche ihr Besserungswünsche geschrieben haben. ♥
Sie hat immer noch Schmerzen. Der Fuss ist noch geschwollen und unten rum blau.  Also ich hoffe...wie sie selber, dass es bald bessert mit den Schmerzen. Sie kann mir nämlich nicht mehr meinem Wunsch entsprechend überall hinfolgen und es irritiert mich, dass sie mit vier Beinen läuft. =^.^=

Unser heutiger Beitrag für Nova`s "Zitat im Bild" zeigt das Ufer von Ascona im Tessin. Meine Menschenfamilie war da in Urlaub bevor ich bei ihnen lebte. Auf dem Schiffsweg zu den Brissago Inseln entstand dieses Bild.




Heute ist der 20-zigste und deshalb Zeit für den "12tel Blick" bei Tabea. Unser Apfelbäumchen ist vor 2 Tagen fotografiert worden. Ihr könnt sehen die Äpfel waren noch dran. Heute steht ein Körbchen in der Küche mit den Äpfeln vom Bäumchen. Die Ausbeute ist eher bescheiden dieses Jahr. Mami macht aus den Äpfeln...Apfelmus und Apfelkuchen.



Es herbschtelet...Nebel ist in der Bodenseeregion nichts aussergewöhnliches. Wir wohnen in einer Höhe wo sich der Nebel gern aufhält. Manchmal ist er auch oberhalb...wie ihr auf dem Bild sehen könnt...und je nach Wetterlage unterhalb....das ist am Schönsten.


Wir wünschen euch eine gemütliches und erholsames Wochenende.
- Grüessli

Julia

&

eure...



Kommentare

  1. Ihr zwei Lieben,
    das ist wieder ein schöner Spruch und das Bild dazu ebenfalls.
    Nebel mag ich mal garnicht. Wir hatten den auch fast die ganze Woche jeden Morgen. Heute scheint herrlich die Sonne. Ich schick euch ein paar Strahlen.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  2. super Spruch, einen guten Samstag, Klaus

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein hübsches Foto vom See mit einem tollen Panorama der Berge, zu dem der Spruch ganz ausgezeichnet passt, liebe Julia.:-)

    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung, dass der Fuß recht bald wieder heile ist. :-)
    Ein Streichelchen für dich, liebe Fiona.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch beide
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Genauso wie du es in deinem Zitat-im-Bild steht, ist es, liebe Fiona. Auch wenn man es gerade bei den schönen Dingen nicht wahr haben möchte: alles ist vergänglich. Allerdings trifft es auch auf die unangenehmen Sachen zu *zwinker*. Und so ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis deine Menschenmami wieder gesund ist, keine Schmerzen mehr hat (die Daumen feste drück dass es nicht mehr lange dauert bis dahin), keine Hilfsbeide mehr braucht und wieder ganz die Alten sein wird. Dann ist die Welt wieder in Ordnung, du wirst es sehen!

    Ein besonders schönes Wochenende wünscht euch beiden
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein tolles Panorama. Als Marc Aurel diesen Ausspruch von sich gab, war der Mensch bereits schwer damit beschäftigt die Natur zusätzlich gewaltig zu verändern. Aber sicher hätte er es sich nicht vorstellen können, was wir heute daraus gemacht haben :-( Und trotzdem ist sie immer noch überwältigend.
    Liebe Grüße
    Elke
    _______________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Julia,
    ja so ist es, die Natur ist veränderlich, daran sollte man immer denken. Ein wunderschönes Foto und das Zitat passt perfekt.
    Ich hoffe Deinem Fuß geht es schon ein wenig besser?

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes Foto zu dem dein Frauchen die vollkommen passenden Worte gefunden hat. Schöner wäre es natürlich wenn die Natur diese Veränderungen von alleine vornehmen könnte und nicht der Mensch so einen Raubbau betreiben würde. Wir sollten uns es wirklich täglich vor Augen halten wie wichtig es doch ist die Natur zu schützen und vor allem auch zu respektieren. Danke dir für den schönen Beitrag.

    Mit der Apfelernte ist natürlich ärgerlich, aber wenn sie dann dennoch ein paar leckere Sachen davon machen kann dann hat sich jegliche Mühe gelohnt, auch wenn dir liebe Fiona diese Dinge wahrscheinlich nicht schmecken werden.

    Kuschel dann mal weiterhin mit Frauchen, hab sie ganz doll lieb und schnurre ihr deine schönsten Töne. Das tut ihr unter Garantie sehr gut und sie kann für einen Moment den "doofen Fuß" und die Schmerzen vergessen.

    Wünsche jedenfalls weiterhin gute Besserung und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Foto, tolle Spruch und einen tollen Sonntag wünsche ich Euch auch. Wir sind beim Geburtstag und vielleicht gibt es ja Apfelkuchen...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Julia,

    richtig herbstlich sieht Dein Apfelbäumchen aus! Jetzt hat er ja bald den großen Auftritt, bei der Apfelernte!
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Julia,
    Hoffentlich geht es bald voraus mit den Fuss und ruhe damit wegen den Schwellungen.
    Ja, Nebel gibt es hier eigentlich kaum so wie bei euch. Es ist wirklich etwas vom Herbst, wie in den Niederlanden wo ich es meinen ersten 32 Jahre gewohnt war.
    Doch noch Äpfel ernten können, ist ja schön!
    Ganz liebe Wochenendgrüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,

    das Foto vom See ist toll. Wir sind gerade am Mittwoch fast daran vorbeigefahren :-). Menno, das mit dem Fuß ist ja blöd. Ich weiss noch wie ich mit den Krücken gehen musste, das ist gar nicht so einfach. Ich wünsche Dir gute Besserung und guten Appetit beim Verspeisen der leckeren Äpfelchen.

    Herzliche Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Auch wenn es nicht viele Äpfel sind, die eigenen sind sowieso die besten. Und ein feiner Apfelkuchen schmeckt am besten wenn es draussen trüb ist, natürlich immer mit Milchkaffee. L.G. Pia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebes Fiönchen und liebe ,kranke Julia!
    Was für ein Pech hat Frauchen da denn ereilt,ich hoffe das alles gut verheilt.Tolle Bilder sind das und was soll ich sagen:den Apfelbaum find ich am schönsten,was für eine Pracht wie er da im leichten Nebel so steht.Liebste Grüße und alles alles Gute an Frauchen ,das sie bald wieder auf (zwei) Beine kommt,
    euer muffin

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Fiona,
    ich stelle mir gerade deine Menschenmama auf allen Vieren vor!
    Nebel oben oder unten, das Apfelbäumchen sieht doch wunderschön aus, wie es so dasteht in seiner gut schmeckenden Pracht! Das Zitat im Bild ist nur allzu wahr!
    Liebe Grüße und der Mami weiterhin gute Besserung....
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Also wenn ich es mir zu Hause kuschelig machen darf und nicht raus muss, mag ich Nebel sehr... so soll ein Apfelbäumchen aussehen, schön und erntereif, oder?
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  16. Manchmal hätte man gern es bleibt wie es ist und andererseits ist man manchmal froh das es nicht so ist. Sehr schönes Zitat und ein wunderschönes Foto.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  17. Ein wunderschönes Bild und ebenso das Zitat . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  18. Ich hoffe, der Apfelkuchen hat euch geschmeckt :)

    Die Natur ist einfach fantastisch, was die Wechsel anbelangt und jetzt im Herbst kommt noch der Farbwechsel hinzu, ein richtiges Feuerwerk an Farben bieten dann manche Bäume.

    Sei lieb gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  19. *LACH*
    Das mit dem Nebel ist so eine Sache. Am allerschlimmsten finde ich Hochnebel, der kann ja wochenlang liegen. Das drückt mir aufs Gemüt. Das Glück auf das Nebelmeer zu blicken habe ich daheim leider nicht. Hingegen Bodennebel geht noch, das ist so eine mystische Stimmung und man kann hoffen, dass er bis am Mittag aufgelöst ist.
    °o°o°o°o°o°o (hallo Fiona, das ist die A-Yana, die mag gerne Katzenverfolgung) °o°o°o
    Liebe Grüsse
    Trudy und DIE TIBIS

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Zitat im Bild