Ich stelle vor...


....das ist der Mitschu.

Grüezi miteinander!

Heute erzähle ich euch vom Mitschu. Er wohnt am Anfang unserer Strasse. In seiner menschlichen Familie wohnen noch mehr Katzen und sogar ein Hund.
Seit einigen Wochen kommt der Mitschu täglich mehrmals an unser Haus. Er sitzt dann wie auf dem Bild auf dem Vorplatz unten oder neuerdings auf Papi`s Traktor. Er muss beobachten ob die Luft rein ist um zu tun was er zu tun beabsichtigt.
In der Waschküche steht meist die Tür offen, weil Opa und Mami seit Jahren den Kater Simba füttern der draussen lebt. Seine Familie hat sich einfach nicht mehr um ihn gekümmert und ist dann aus dem Haus und ganz in die Nähe gezogen. Jetzt haben sie Hunde und das gefällt dem Simba nicht. Er ist oft in unserem Garten und bei schlechtem Wetter verzieht er sich in den Stall nebenan. Da kann er im Heu schlafen. Bevor ich bei meiner Menschenfamilie eingezogen bin durfte der Simba hin und wieder im Winter ins Warme. (Leider mag er mich nicht und muss nun draussen bleiben.)
Der Simba hat in der Waschküche seinen Fressteller stehen. Manchmal mag er nicht alles. Der Mitschu hat das bemerkt und kommt nun oft um nachzuschauen ob es für ihn etwas zu futtern gibt. Natürlich traut er sich nur wenn keine Katze und kein Mensch in Sicht ist. Bei Mami wird er aber frecher. Erst erschreckt er sich zwar wenn sie in die Waschküche kommt...rennt raus...aber gleich darauf geht er wieder hinein.
Vor ein paar Tagen geht Mami in die Waschküche und sieht am Boden mehrere leere Katzenfutterbeutel am Boden liegen. Hat doch der verfressene Mitschu tatsächlich den Müllsack durchwühlt und die leeren Beutel rausgeholt.
Am Samstag wurde er in flagranti erwischt. Als meine Familie zum Einkaufen gefahren ist sahen sie Mitschu vor dem Haus wo er wohnt  mit einem leeren Beutel im Maul. Er liess es fallen und schleichte davon.


Ich gehe auch in die Waschküche jedoch habe ich an Futterresten von Simba keinerlei Interesse. Und es würde mir nicht im Traum einfallen Müllsäcke zu durchwühlen.
Mami mag den Mitschu trotzdem. Sie sagt, der Opa müsse eben dran denken die Tür zu schliessen wenn Simba nicht da ist.
Aber ich kann euch sagen....der Mitschu hat schon einen richtigen grossen Hängebauch. :-D

Mami sagt, ...DANKESCHÖN...für die netten Worte zu ihrem "Zitat im Bild".

Wir wünschen euch eine gute und schöne Woche. Alles Liebe! ♥

Herzlichst

Julia & eure....



Kommentare

  1. Liebe Julia,
    Es ist fast peinlich zu erfahren dass es Menschen gibt die ihre Katze nicht mehr pflegen und lieben wie es sein solll. Die arme Tiere suchen dann in der Nähe nach Wärme und Futter. Wir haben auch einige die hier am liebsten einziehen möchten. Es fehlt ihnen die Menschenwärme und es tut Leid.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  2. Hui,
    Der ist aber frech, dein Nachbar. :-) Aber auch schlau und ganz schön verfressen. ^ ^ Danke für die unterhaltsamen Zeilen.
    Liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der Mitschu sieht nicht gerade aus, als wenn er Hunger leiden müsste *schmunzel*, liebe Fiona.
    Wenn er von klein auf immer mit mehreren Kumpeln zusammengelebt hat, musste er vielleicht immer zusehen, dass er etwas abbekommt und hat diese „Angst vor zu wenig“ beibehalten und ist deshalb immer auf der Suche nach Essbarem.
    Das ist ja lieb, dass ihr euch so um Simba kümmert. Ja, leider haben nicht alle Katzen so ein Glück wie wir.
    Sag mal, hast du in deinem Rohr ein Kissen oder Decke zum kuscheln? Das sieht ja so richtig gemütlich aus bei dir.

    Einen Freundschaftsmaunzer hinterlässt dir
    Mia, die nun wieder weiterzieht.

    AntwortenLöschen
  4. Da wird der Mitschu wohl in seiner Familie mit den vielen anderen Tieren zu kurz kommen. Wie praktisch, daß er weiß wo es was zu holen gibt ;o) Ein schlaues Kerlchen und ich finde, er sieht entzückend aus ♥
    Eine schöne, neue Woche wünsche ich allen. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ganz ehrlich, das ganze sieht für mich aus als ob Mitschu kein zu hause mehr hat. Oder besser gesagt das sich keiner mehr um ihn kümmert. Ich habe schon einen dicken Hals wenn ich sowas lese.
    Katzen suchen sich nur Futter wenn sie hunger haben. Und genauso ist das mit der Familie. Wenn man sie nicht mehr will, dann suchen sie sich eine neue. Davon kann ich ein Lied singen. Wir haben in unserer Familie schon so manchen Streuner aufgenommen.
    Julia, ich wette es würde gar nicht auffallen wenn Du Mitschu aufnehmen würdest.
    Aber ein Süßer ist er schon.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      du brauchst dir keine Gedanken machen wegen Mitschu. Wir wohnen in einem Weiler mit gerade 5 Häuser. Die Familie wo Mitschu lebt schaut gut auf ihre Tiere, dass wissen wir sicher. Er kommt wirklich nur vorbei und geht dann wieder Heim. Er geht auch gern mal bei der Nachbarin gegenüber wo er wohnt zum nachschauen ob es was Feines für ihn gibt, obwohl da auch Katzen leben. :-)

      Grüessli
      Julia

      Löschen
  6. Hallo Ihr Beiden,
    der Mitschu erinnert mich sehr an unseren Kater. Der geht auch mit Vorliebe in andere Häuser und schaut nach Futter, obwohl er hier jeden Tag seine Mahlzeiten bekommt. Aber vielleicht gibt es ja woanders etwas besseres. Ausserdem darf er seine Futterstellen von früher nicht vernachlässigen...
    Aber der Mitschu schaut ja schon goldig aus, in schwarzem Anzug mit Krawatte...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fiona,
    erst einmal ganz lieben Dank an Dein Frauchen das sie sich um Simba kümmert.
    Für solche Menschen die ihr Tier einfac sich selbst überlassen schäme ich mich immer ein wenig mit, ich gehöre halt ihrer Rasse an.
    Der Mitschu ist aber wirklich ein ganz hübscher und vielleicht mag er ja Euer Futter viel lieber als das zu Hause!
    Sag mal Süße, kannste Dein Frauchen mal fragen ob sie eine Nettigkeit von mir haben möchte. Ich würde mich freuen auch wenn sie so eine Nettigkeiten Runde vielleicht nicht selbst machen möchte. Aber ich würde Ihr gerne eine kleine Freude machen. Meine E-Mail findet Sie in meinem Profil (ich brauch doch dann Eure Anschrift).
    Liebe Grüße auch an Dein Frauchen
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Fiona,
    dein Frauchen ist so lieb, dass sie sich um Simba und jetzt irgendwie auch um
    Mitschu kümmert. Du kommst nicht zu kurz, du bis und bleibst der Liebling!
    Einen schönen Abend wünscht Dir und deinem Frauli
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Fiona,

    der schwarze Mitschu ist aber ein sehr hübscher Kater und halt auch ein bisschen frech wenn er einfach uneingeladen zum Fressen kommt.
    Aber es ist nett von Euch wenn ihr ihm auch etwas Futter abgebt. Vielleicht ist er ja bei sich zuhause nicht so besonders glücklich und will Euch adoptieren!

    Liebe Grüße ans Frauchen
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Fiona,
    wenn man den Mitschu anschaut wie er da so sitzt, dann glaubt man, er kann kein Wässerchen trüben,
    so unschuldig sieht er aus, hihi! Ja, sein Poppo ist ein bisschen breit, aber das ist meiner ja leider auch!
    Jedenfalls ist er ein schlaues Kerlchen und wird in Zukunft betröpfelt aus der Wäsche gucken, wenn die Waschküchentür geschlossen ist? Eine schöne Geschichte war das heute und den Simba würde ich auch gerne einmal kennenlernen?
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
  11. Verflixt, jetzt war ich aber sauer, mein ganzer erster Kommentar ist weg!

    Hallo Fiona,
    wenn man den Mitschu da so sitzen sieht, dann könnte man glauben, das er kein Wässerchen trüben kann, so unschuldig sieht er aus! Sein Poppo ist ein bisschen dick, aber das ist meiner ja auch!
    Er wird in Zukunft ein wenig betröppelt dreinschauen, wenn er merkt das die Waschküchentür geschlossen ist?
    Eine schöne Geschichte war das heute und den Simba würde ich auch gerne einmal kennenlernen?
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
  12. Ach liebe Fiona....ich musste doch auch lachen, denn das mit dem Bauch habe ich auch sofort gedacht als ich das Foto von Mitschu gesehen habe^^ Wie so ein kleiner Samurai-Kämpfer sitzt er da^^ Ansonsten ist er aber auch ein hübscher Kerle, und scheint ja auch gute Futterplätze zu finden. Ist aber einfach zu verlockend wenn Futter so leicht zu ergattern ist und stehenbleibt.

    Kenne ich bzw. Bellina auch von hier. Falls sie mal nicht auffrist und ich ihren Napf nicht reinhole dann kommen entweder Baghira (noch nicht fürs Foto erwischt) oder Böllerkopp und fressen auch sofort alles weg, aber auch nur wenn ich nicht in der Nähe bin.

    Schön dass du uns daran teilhaben lässt, und viele Streichler an dich und Grüssle an Frauli.

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Fiona, liebe Julia,

    hihihi so schön geschrieben und ein tolles Foto vom stillen Mitesser. Ja, das kenne ich hier auch, denn wenn Tari zB. in der Nacht nicht genug zu fressen hat dann bedient er sich auch schon mal selbst und beisst die Beutel zusammen. An Hunger allerdings scheint er doch nicht zu leiden, gell, das sieht man einfach ♥

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Der Mitschu ist sooo suess und wenn der Suesse gerne mal etwas abstauben moechte, wuerde ich ihm das nicht so uebel nehmen. Obwohl er sicherlich genug zu Hause bekommt.
    Manche Fellnasen sind eben besondere Leckermaeuler, ;-)))
    GLG Brigitte ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Ausflug & Vorfreude