Vo ganz wit här



Vo ganz wit här

Samichlaus du schöne Maa, hesch en warme Mantel aa.
Gäll, du wonsch im Tannewald, det isch es sicher bitter chalt!
Dis Hüsli isch, wiit hinder de Tanne, und die sind jetzt mit Schnee behange.
mit tuusig Stärnli fiin und chlii, ich glaub, es muess bald Wiehnacht sii!
Es Gheimnis schwebt jetzt i der Luft, mit Guezli- und Biberduft,
de Mond und d’Schtärne lüchtet heller, und d’Chinderhärze chlopfet schneller.
Gäll, Samichlaus, du dänksch es au, e isch en ganz en bsundri Ziit,
drumm wemmer lieb sii mitenand, wend Fride ha, und au kein Striit.
Samichalus, s’isch schön bisch cho, und hesch für mich es Säckli mitgno,
mit Öpfel, Nuss und Zimmetstärn, die han ich nämlich bsonders gärn.
Damit du nümm so viel muesch träge, muess ich dier jetzt grad öppis säge,
Lass doch das Säckli für mich da, hesches denn liechter zum wiiterga.


Ungefähre Übersetzung ins Deutsch:

Von ganz weit her
Samichlaus du schöner Mann, hast einen warmen Mantel an.

Gell, du wohnst im Tannenwald, dort ist es sicher bitter kalt!

Dein Häuschen ist weit hinter den Tannen, und die sind jetzt mit Schnee behangen.

Mit tausend Sternen fein und klein, ich glaube, es muss bald Weihnacht sein!

Ein Geheimnis schwebt jetzt in der Luft, mit Plätzchen-und Biberduft (spezielles schweizerisches Gebäck).

Der Mond und die Sterne leuchten heller, und Kinderherzen schlagen schneller.

Gell Samichlaus, du denkst es auch, es ist eine ganz besondere Zeit,

darum wollen wir lieb sein miteinander, wollen Frieden haben und auch keinen Streit.

Samichlaus, es ist schön bist du gekommen und hast für mich ein Säckchen mitgenommen, mit Äpfel, Nuss und Zimtstern, die habe ich nämlich besonders gern.

Damit du nicht mehr so viel musst tragen, muss ich dir jetzt etwas sagen,

lass doch das Säcklein für mich hier, hast es dann leichter zum Weitergehn.


*****

Hallo und Guten Morgen :-)

Mami erzählte mir den Hintergrund von Nikolaus oder wie in der Schweiz gesagt wird Samichlaus. Das ist eine sehr schöne Geschichte. Es laufen hier in der Gegend auch bischöfliche Nikoläuse mit ihrem Knecht Ruprecht umher und besuchen Kinder.
Doch schweizweit bekannt ist der Samichlaus. Sein Helfer heisst Schmutzli und als Sackträger dient ihnen der Esel. Der Samichlaus lebt tief im Wald und am 6. Dezember wandert er dann durch die Dörfer und Städte und bringt den braven Kinder meist Äpfel, Nüsse und Mandarinen sowie feine Guetzli (Plätzchen). Die steckt er in die bereitstehenden Stiefel...naja... so war das früher jedenfalls. ;-)

Wir wünschen einen schönen und erfreulichen Samichlaustag!

Liebe Grüessli

Julia & eure Samichlauskatze....





Kommentare

  1. Liebe Fiona,

    Du siehst aber chic aus mit deinem Samichlaushüttchen:-)

    Auch ich wünsche dir und deinem Mami einen ganz schönen Nikolaus und grüsse euch zwei ganz lieb.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fiona,

    das ist ja eine herrliche Geschichte. So schön im Dialekt erzählt. Mit dem Samichlausmützchen siehst Du wirklich sehr herzig aus. Jetzt fehlt nur noch der Schmutzli dazu, gell.

    Herzliche Nikolausgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die interessante Geschichte zu erzählen.

    Grüße, Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fiona,
    eine wudnerschöne Geschchte. Und du schaust ganz süß aus.
    Wo ist der Schmutzli?
    Grüß dein Frauli.
    Einen schönen Nikolausabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Fiona,
    bist du heute auch ein Samichlaus, du hast so ein schönes rotes Mützchen auf?
    Frauli konnte es lesen, wenn sie ganz langsam über die Zeilen gelesen hat, dann konnte sie es verstehen!
    Eine schöne Geschichte!
    Warst du auch schön brav, dann kommt der Sami... auch zu dir?
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
  6. Hola Fiona,

    zuerst einmal hoffe ich dass ihr auch einen schönen Samichlaustag hattet. Du schaust ja mehr als entzückend aus. Eine schöne Geschichte, und ich finde es klasse auch die anderen Namen kennenlernen zu können. So hört sich Schmutzli viel schöner als als Knecht Ruprecht, vor dem hatte ich als Kind immer Angst und habe mich auch mal unterm Tisch versteckt^^

    Wünsche dir und Frauli einen schönen Samstag und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  7. Eine hübsche Geschichte über den Samichlaus...

    Wie ich sehe hast du auch den schönen Wallpaper in deinem Header verarbeitet.Mir gefiel er auch sehr gut,so dass ich ihn als Header nutze...

    LG Ditschi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Zitat im Bild