Rentier Fiona


Hallo und Guten Morgen meine lieben Leser,

seht ihr mich auf dem Bild?
Habe etwas sehr interessantes zum Schnuppern entdeckt. :-)
Der wunderschöne farbenprächtige Himmel ist euch bestimmt sofort aufgefallen. Ob der Weihnachtsmann diesen so herrlich bunt malt?
Seit Tagen höre ich Geschichten über diesen rot angezogenen, grossen, weissbärtigen Mann. Er bringt mit seinem Schlitten den Kindern Geschenke. Dabei helfen ihm seine Rentiere. Sie werden vor den Schlitten gespannt. Ihr Namen klingen so toll...Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner und Blitzen. Und das Schönste, die Rentiere fliegen mit dem Schlitten.
Jetzt habe ich einen grossen Traum, sooooooooo gerne möchte ich einmal angespannt mit den Rentieren zusammen durch die Nacht fliegen dürfen.


Ganz bestimmt würde ich eine grosse Hilfe sein. Mami meint, dass es eher nicht geschehen wird, denn hier bringt das Christkind die Geschenke und das hat keinen Rentierschlitten.
Ach was...ich glaube gaaaanz fest daran....katzendollefest!!! Soll hier doch das Christkind kommen...ich werde mit dem Weihnachtsmann die Länder besuchen wo das Christkind nicht hingeht.

Stellt euch vor;...am Nordpol, vollgepackter Schlitten, alle Rentiere... und ich ganz vorne... angespannt, der Weihnachtsmann sitzt im Schlitten....und dann...los gehts....weit hinauf in die kalte, dunkle sternglitzernde Nacht....



Wir wünschen euch schöne Tage und von Herzen alles Liebe und Gute. ♥

Im Moment hat Mami weniger Zeit für unseren Blog, und auch für Besuche bei euch. Ihre Mami ist sehr, sehr krank. Sie wird leider nicht mehr gesund.

Herzlichst...Julia &
sanfte Pfotengrüessli...eure





Kommentare

  1. Hat katz sowas schon gehört?! Eine Katze läszt sich zum Arbeiten bzw. Schlitten ziehen einspannen?
    Nein danke, nicht mit mir! Wo bleibt da die Katzenehre???
    Sorry, das muszte mal gemauzt werden.
    Aber ich kann natürlich verstehn, liebe Fiona, dasz Du den Geschichten Deiner Menschen gerne lauschst, denn sie sind ja mit Liebe erzählt und vorgelesen.
    Einen gemütlichen Tag wünscht Euch
    Merula

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Fiona,
    wir können dich uns supergut als Rentier vorstellen. Wer weiß, vielleicht klappt es. Lass dir deinen Traum bloß nicht ausreden. Es ist ganz wichtig, dass man Träume hat. Unsere Mami hat auch ganz lang von einem eingezäunten Garten für uns geträumt und dachte anfangs es wird bestimmt niiiie wahr weil alles so kompliziert erschien, alle über ihre Idee gelacht haben und es furchtbar teuer war. Aber sie hat ganz geduldig gewartet und versucht einen Weg zu finden und dann war es soweit und sie konnte es anfangs gar nicht richtig glauben und war so glücklich, wie sie uns ohne Leine und Angst um uns zu haben springen lassen konnte. Also glaube fest daran!!! Was werden die Kinder staunen, wenn du plötzlich mit dabei bist beim Geschenkebringen und dann werden auch ganz viele Geschichten über dich geschrieben!
    Es tut uns ganz arg leid, dass es der Mami deiner Mami so schlecht geht und sie nicht mehr gesund werden kann. Das ist sehr traurig und sie wird sich jetzt bestimmt besonders freuen, wenn du dich ganz eng an sie schmiegst und ihr zeigst, dass du sie ganz doll lieb hast.

    Herzliche Grüße
    Emma & Mia

    AntwortenLöschen
  3. Oh , nach all den hübschen Zeilen ,....wo du davon traeumst einmal eine Rentierweihnachtsmannschlittenkatze zu sein ,kommt nun das traurige Ende .Bitte richte deinem Frauchen aus....dass wir mit ihr fühlen .Es ist nicht leicht mit solch einer Nachricht um zu gehen .
    Ich hoffe , dass ihr noch eine schöne Zeit mit der Omama verbringen könnt .
    Allerliebste Grüsse,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fiona,
    das ist aber eine schöne Geschichte. Das möchte ich nur zu gern sehen, wenn du vorne den Schlitten mit ziehst.
    Richte deiner Mami liebe Grüße aus und viel Kraft für die schweren Stunden.
    Alles Liebe
    Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr zwei.Schöne weiße Pracht und die Weihnachtsgeschichte ist toll.
    Schönen 3. Advent und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  6. Fiona, das ist eine wunderschöne Geschichte und ein noch schönerer Traum.
    Ich könnte mir das auch gut vorstellen, wenn du durch die Lüfte fliegst.
    Aber jetzt musst du bei der lieben Mami bleiben. Die braucht dich jetzt.
    Ich wünsche ihr ganz viel Kraft.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Fiona,
    mein Frauli kann jetzt gerade mal nicht schreiben, sie weint!
    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das noch einmal gelesen und war so froh mich geirrt zu haben,
      hatte ja wirklich geglaubt deine Mama würde nicht mehr gesund.
      Jetzt bin ich aber erleichtert, du kleine Rentiermieze mit der roten Stupsnase!
      LG Susi

      Löschen
  8. Ach liebe Fiona,

    Du siehst einfach ganz herzig aus mit Deiner roten Rentiernase. Das Frauli drück ich ganz feste und wünsche viel Kraft. So traurig ist das.

    Herzliche Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Fellnäschen Liebes, auch rot steht Dir gut. Viel schreiben mag ich zu Deiner wunderschönen Geschichte heute auch nicht. Unsere Gedanken und Gebete sind bei Deinem Frauli, wissen wir doch, wie sie sich gerade fühlt und fühlen mit ihr.
    Wir wünschen viel Kraft und Seelenfrieden
    Jacky mit Petra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Ausflug & Vorfreude