Eroberung

Grüezi miteinander,

heute darf ich verkünden, dass ich gestern Abend heimlich und leise bald das letzte "Nein" und "Hier darfst du nicht" erobert hab. Miauuuu....





Ihr hättet mal die überraschten 3 Menschengesichter sehen sollen, als sie mich entdeckten. Ich blieb ganz cool und tat als bemerke ich sie nicht.
Ich fühle mich einfach grossartig. Es ist mir schon klar, dass ich da nur rauf kann wenn die Familie sich nicht in der Küche aufhält. ;-)

Habt es...und macht es gut!

Pfotengrüessli

eure....





Ein-liches Dankeschön für eure Zeit bei mir reinzuschauen und die netten Kommentare.



Kommentare

  1. Hallo Fiona,
    nanana du musst aber schon noch auf deine Menschen hören! ;-) Zumindest wenn sie in unmittelbarer Nähe sind. *hihi*
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Fiona,
    das hast du ja prima hinbekommen. So entspannt wie du da liegst wirkt das sehr natürlich. Gerade so als wenn es so sein müsste. Was ganz alltägliches.
    Tja, auch bei uns sind Küchenarbeitsplatte und Esstisch die einzigen Aufenthaltsorte, die für uns tabu sind. Sein sollten. Aber Menschen bekommen ja so viele Dinge nicht mit. Also lassen wir ihnen ihren Glauben.

    Einen fröhlichen Tag mit vielen Verwöhneinheiten wünschen dir
    Emma und Mia

    AntwortenLöschen
  3. *lacht*....na ob Frauchen und der Rest deiner Lieben nicht doch schimpfen werden wenn sie dich entdecken??

    Gismo, im Haus, reizen diese Plätze nicht, aber Don, draussen, der bekommt auch noch öfters mal Schelte. Mittlerweile springt er dann auch immer runter wenn ich in die Nähe komme....aber ehrlich gesagt können Katzenaugen und ein sanftes Mau dennoch immer wieder so verzücken dass man einfach nicht böse sein kann^^

    Wünsche euch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    auch von Gismo, Don und Bellina soll ich Mauzer schicken^^

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Fiona,
    schönes Plätzchen...
    Bei uns in der Küche gibt es eine kleine Theke,
    da sitzt ich auf öfters und schaue durch das Fenster!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Fiona,
    ein schönes Plätzchen hast Du Dir da ausgesucht. Ich kann verstehen das Deine Dosenöffner da nicht glücklich drüber waren, aber sie verzeihen Dir bestimmt.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Fiona,
    so ist es richtig. Du bist die Chefin im Haus und die anderen sind schließlich nur Dein Personal **zwinker**.
    Lg, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Fiona,
    ich kann mir denken, dass die liebe Julia nicht gerade begeistert war.
    Aber was soll es: Man muss ganz einfach mal was wagen.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Gratuliere, liebe Fiona - ja, genau so musz katz sich seine Menschen erziehen. Immer ein Stückchen mehr Freiheit für Dich. Fein hast Du das geschafft!
    Ich sollte das ja erst auch nicht, aber jetzt ist es ganz normal, mit meiner Mom gemeinsam zu frühstücken: sie sitzt auf dem Stuhl und ich auf dem Küchentisch. Da bekomme ich auch mein Tellerchen serviert. Gemütlich haben wirs da alle beide!
    Und weil ich oft zum Fenster raus-und reinkomme, bin ich ja sowieso immer da oben, der Tisch steht gleich hinterm Fenster...
    Mrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, ich wünsch Dir und Deinen Menschen einen schnurrigen Tag
    Merula

    AntwortenLöschen
  9. Hach - Du Mutige, lässt Dich einfach so entdecken. Ich habe das immer heimlich gemacht und dann irgendwann hat mit meine Aufrechte eine Falle gestellt: auf der Herdplatte der ceranigen, waren noch ein paar Streifen, als sie müde ins Bett gegangen ist und ich habe nicht genau hingesehen und Pfoten hinterlassen. Blöderweise hat sie die entdeckt am nächsten Morgen. Nunja... den Kopf geschüttelt hat sie schon und dann gemeint "Katerle, die Platte kann sehr heiß sein!" - ist das geschimpft? Nö oder?
    Im Grunde können die uns doch gar nicht wirklich böse sein, diese Zweibeinigen.
    Sei lieb gegrüßt, meine Schöne, Dein Katerle

    AntwortenLöschen
  10. Haha, setz dich ruhig durch. Die bist die Königin und die Menschen nur deine Diener. Lass dir nichts verbieten, denn wie sagt man immer...Kinder denen man etwas verbietet, die tun es dann erst recht =)

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich sehr lustig, Terry darf das auch nicht und macht es trotzdem. Auch auf dem Esstisch sitzt er zu gerne. Henry kann noch nicht so hoch springen, wird das bestimmt aber auch bald austesten. Ich wünsche Dir und Julia einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ausflüge & Zitat im Bild

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Zitat im Bild