Was für ein Wochenende!



Grüezi mitenand,

das Wochenende war für mich ganz schlimm.
Ich bin ja erst 1 Jahr jung und kenne noch nicht alles wie es hier bei meiner Familie, oder in der Umgebung so abläuft. Was da am Samstag war möchte ich nicht nochmals haben.

Neben dem Haus meiner Familie steht ein Stall. Der gehörte früher dem Grossvater von meinem Menschenpapi. Der neue Besitzer des Stalls wohnt in der Nähe von uns. Im Stall wohnen Kühe und ein Esel und im Winter auch Schafe. Irgendwann kann ich meine Nachbarn euch gern zeigen. :-)

Am Samstag sind gaaaanz viele junge Leute gekommen. Überall standen Autos. Sie spielten sehr laute Musik ab, und trommelten selber auf einem Schlagzeug (...hat Mami mich aufgeklärt)  herum. Das ging so bis Morgen um 4.00 Uhr. Normalerweise ist alles in der Nacht ruhig und für mich die allerbeste Zeit draussen zu sein.
Mein allergrösstes Problem war das ich meine Toilette nicht aufsuchen konnte. Diese ist nämlich in dem Teil des Stalls wo im Winter die Schafe drin sind. Dieser Teil ist nach einer Seite offen und auf der anderen Seite hats eine Tür. Die Tür steht meist ein Spalt offen und ich kann über unsere Wiese unbeobachtet rein.
In der Nacht vom Samstag haben die jungen Leute aber da drin ein Sofa aufgestellt und es sich darauf gemütlich gemacht. Ich traute mich nicht mehr auf die Toilette. Draussen mag ich nicht und so musste ich warten...und warten...und länger warten. Gegen Morgen schlief auf der Wiese vor meiner Toilette dann ein junger Mann und der Weg war für mich immer noch nicht frei.

Ich war schon ein richtiges Nervenbündel. Ständig ging ich in die Wohnung, dann wieder raus und wieder rein...ich fühlte mich einfach nicht gut. Überall suchte ich nach einem geeigneten neuen Plätzchen für meine Toilette, aber nichts war so das Richtige.
Zum Glück fühle ich mich dann am späteren Morgen wieder besser. Wo ich war bleibt mein Geheimnis. ;-)
Für mich gabs danach nur noch eines...im Bett von Michelle schlief ich ein paar Stunden tief und fest.

Es wurde mir gesagt, dass eine solche Nacht jedes Jahr 1x im Sommer stattfindet.
Mami findet übrigens in dieser Nacht auch kaum ihren Schlaf. Papi und Michelle hingegen hören nix.

Dunstiger (Teil-)Ausblick vom Garten auf den Bodensee nach Wasserburg/Nonnenhorn D.


 Einen guten Wochenstart wünschen euch Julia &





~~ -lichen Dank für`s hier sein und lesen. ~~


Kommentare

  1. Fiona, die Liebe,
    das kann ich dir nachfühlen. Es ist nichts schlimmer, als wenn man nicht zur Toilette kann, wo man doch so nötig muss.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Ach Du armes Miezl!
    Sowas kenne ich auch und es ist gräszlich!
    Gleich hinter der Hecke hier in meinem Reich sind auch sehr laute Menschen. Die sitzen oft drauszen, die halbe Nacht um ihr Feuer und machen dabei ganz viel Krach. Aus so einer kleinen Kiste kommt noch welcher dazu.
    Ich kann da auch immer nicht vorbeischleichen und meine Stammplätze aufsuchen (es ist wichtig, dasz katz solche hat!), immerzu herrscht dort Betrieb. Faucccccccccccch...
    Wozu Menschen immer noch solche Krachkisten brauchen, verstehe ich wirklich nicht.
    Und meine Mami offenbar auch nicht. Denn die geht dann auch weg aus dem Garten und verkriecht sich.

    Sommer ist etwas Feines, aber manchmal auch nicht so sehr.
    Aber lasz es Dich nicht verdrieszen!
    Mauz :-)
    Merula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Fiona,
    wir sind zwar Hunde, aber wir können dich gut verstehen. Besonders ich (die Emma) habe es auch nicht einfach bei ungewöhnlichen Situationen. Zum Beispiel wenn Gewitter ist, traue ich mich auch nicht raus. Das ist echt doof wenn man muss, aber nicht kann. Zum Glück findet ja dieses Durcheinander bei dir nur einmal im Jahr statt. Wir hoffen du hast dich wieder erholt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Katze Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fiona
    Oh..... da kann ich gut mit Dir fühlen!
    Auch ich hoffe, dass Du Dich wieder gut erholt hast.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

♥ Dankeschön für deine Zeit die Du dir nimmst, um mir Spuren zu hinterlassen. Ich freue mich sehr darüber. =^.^=

♦ Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zitat im Bild (36) & 12 x 1 im Wandel der Zeit

Zitat im Bild

Ausflüge & Zitat im Bild