Nebelmeer & Zitat im Bild





Hallomaunz ihr Lieben ♥


ein riesen Dankeschön  für all die lieben Worte, Zeilen  und Daumendrücker.
Finn geht es wieder sehr sehr gut. Er fängt Mäuse, frisst sie und ist lebhaft wie zuvor. Für mich oft zu lebhaft. ;-) Die Familie ist natürlich froh und glücklich darüber.

Viel war die Woche nicht los. Ich bin oft in der Stube am Ruhen. Bei uns ist es seit Tagen neblig, doch wir haben Glück, meistens sitzt er unter unserem Haus. Das ist dann sogar schön. Wenn er rauf zieht, wird es kalt und unangenehm. Wir Samtpfoten haben den eigenen Mantel immer mit und bei Kälte plustern wir uns eben auf um warm zu haben.






















Zum Schluss kommt noch unser "Zitat im Bild". 
Bei Novas Projekt sind wir immer wieder gern dabei.
(wird später verlinkt)






Nächste Woche werde ich nicht posten, aber ganz sicher lest ihr von mir nochmals vor den Festtagen.
Bis dahin wünsche ich dir ganz tolle, lichtvolle, freudige und gemütliche Adventstage.
Mit einem Avents-Gedicht sage ich heute Tschüssmaunz. :-)



Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
daß er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.
Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.
Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Matthias Claudius





Alles Liebe für Dich.





Sorgen & Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥

Die Woche hat mit Sorgen angefangen. Sorge um den Finn, denn er wollte seit Samstagabend kaum mehr essen. Als er dann auch Sonntag/Montag fast nichts zu sich nahm mussten meine Menschen handeln. Dienstagmorgen ging es mit Finn in die Kleintierklinik unten in der Stadt.
Nach einer körperlichen Untersuchung, bei der nichts, auch kein Fieber, festgestellt wurde mussten Fraueli und ihr Mann den Finn da lassen. Er bekam eine Infusion und man nahm ihm Blut ab zum untersuchen. Zwei Stunden später hat die Klinik angerufen und gesagt das sein Blut, ausser leicht erhöhte weisse Blutkörperchen, gut ist. Zwei Gründe gäbe es für die Erhöhung....zum einen kann es durch Stress sein, oder aber er hat im Körper doch eine noch nicht ganz ausgebrochene Entzündung irgendwo.
Finn musste über Nacht in der Klinik bleiben, war weiterhin an der Infusion  und bekam Antibiotika. Sollte er nicht fressen wird er zwangsernährt. Leider war das am nächsten Tag der Fall. Ein weiterer Tag und Nacht musste er bleiben.

Am späteren Donnerstagmorgen durfte Fraueli die Klinik anrufen und nachfragen wie sich die Ärztin nach der Untersuchung entschieden hat...darf der Finn heim oder nicht?
Die Antwort war glücklicherweise positiv. Finn durfte vor dem Mittag abgeholt werden Er frisst zwar immer noch nicht, doch könnte es daran liegen, weil er nicht Zuhause ist...ansonsten geht es ihm soweit sehr gut.
Fraueli hatte dann noch ein kurzes Gespräch mit der Ärztin und sprach sie wegen eines gelesenem Fall, ähnlich dem Finn, auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung an. Die Ärztin meinte, dass wenn er bei uns nichts frisst bis Freitagmorgen es tatsächlich ihre nächste Vermutung ist. Jedoch neben dem grossen Blutbild wollte sie zuwarten, weil es nochmals extra Kosten sind, und ihr die anderen Blutwerte keinen Anlass vorher gegeben haben.
Sollte es also sein, dass er nicht frisst, dann reicht ein Anruf und man würde gleich das Blut welches noch da ist untersuchen. Würde dieser entsprechend ausfallen könnten wir für Finn ein Schmerzmittel abholen, denn so eine Bauchspeicheldrüsenentzündung tut weh.

Finn mag es absolut nicht in der Transportkiste zu sein, dass ist jedesmal mit viel Gemaue und Gegenwehr verbunden. Auch den Arztgehilfen erging es wenig anders bis sie ihm ein Tuch überwarfen, dann funktionierte es...ein Trick als Tipp für uns.
Er sei so ein Herziger...sie wollten ihn ungern gehen lassen.

Doch das Schönste war, dass Finn, kaum war er Zuhause aus der Kiste, mich schnell begrüsste und dann um Frauelis Beine streichte...er wollte etwas Fressen. Und er hat gefressen.




Nach einer Zeit der kurzen Ruhe war der Drang bei Finn gross endlich raus gehen zu können. Fraueli hat ihn später beim Holunderbaum angetroffen.




Drücken wir dem Finn den Daumen oder Pfote ganz fest, 
dass nun alles wieder gut ist und bleibt.



Für mich war die Woche neben der Sorge um Finn mit viel Kälte verbunden. Richtig frostig ist es geworden, da hält es eine Katze nie lang draussen aus. *brrrr*
Mir Fraueli in Begleitung ist es bedeutend weniger schlimm im Garten zu sein. :-)




"Zitat im Bild" ein Projekt von der lieben Nova







Für heute sag ich Tschüssmaunz und wünsche dir einen 
...wundervollen 2. Advent. ♥





Allerlei & Zitat im Bild





Hallomaunz ihr Lieben ♥


Kennst du den Neo? Magst du wissen wie es ihm geht?
Der Neo kommt immer noch regelmässig vorbei. Seit es kälter geworden ist meistens früh am Morgen und wartet auf meinem Balkon. Mittlerweile fühlt er sich Fraueli wieder näher. Ein Weilchen fauchte er sie sogar an, weil er sich wegen ihr erschreckte was so gar nicht ihre Absicht war. Doch jetzt streicht er ihr hin und wieder mit dem Schwanz um die Beine, wenn er aufs Fressen und seine geliebte Katzenmilch wartet. Nach dem Fressen geht er gern nochmals auf den Balkon zurück und möchte Trockenfutter.






Das sind Bilder von gestern Morgen.
Das zweite Bild zeigt Neo kurz vor dem gehen.



Ja und dann ist da noch die Jahreszeit der Vogelfütterung, wo Finn und ich Vogelkino geniessen dürfen. Fraueli hat beim Küchenfenster ein ganz spezielles Vogelfuttergefäss aufgehängt....passend für kleine Meisen. Selbstgemacht. Ok...nicht alles, denn die Löcher sind von ihrem Mann gebohrt worden. ;-)





Ein paar Bilder aus dem Garten habe ich auch für dich. Nicht jedes Foto ist scharf geworden, aber schade sie nicht zu zeigen.






Auch diesen Samstag sind wir bei Novas "Zitat im Bild" dabei.
Schau bei ihr vorbei da gibt es mehr davon.














Für heute verabschiede ich mich und wünsche dir einen lichtvollen...









Herbstzauber & Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥

Du hast es sicherlich bemerkt, dass ich nicht mehr wöchentlich blogge in letzter Zeit?!
Wenns nach mir ginge dann würdest du mich öfters lesen, aber leider geht es nicht nach mir und so muss ich mich gedulden bis Fraueli kann oder mag.
Der Menschenpapi muss viel Überstunden ab-arbeiten von seinem Job, darum hat er viel frei und das geniesst Fraueli natürlich sehr. So spazierten sie kürzlich durch das nahe gelegene Wäldchen vom Nachbarsdorf.

Bevor ich dir diese Bilder zeige, bekommst du Finn und mich zu sehen....nicht das du noch vergisst wie wir aussehen. ;-))








Auf geht`s in den Herbstwald....















 ⬆ "Zitat im Bild "ein wunderbares Projekt von Nova






Am Montag war der Supermond zu sehen. Also heller war es auf alle Fälle und das trotz Nebel. In der Schweiz konnte man den Mond wegen "Supernebel" leider nicht erblicken, ausser man hielt sich in der Höhe von 1600m und darüber auf.
Fraueli hat Dienstagnacht versucht den Mond trotz Wolken einzufangen. Besser ging`s nicht, aber immerhin....;-)





Noch eine Woche und das erste Kerzlein am Adventskranz wird entzündet. Wow...kann man da nur sagen...wie die Zeit verfliegt. Finn und ich freuen uns, denn Michelle hat uns einen Leckerli Adventskalender gekauft...und zwar hat jeder einen eigenen. 
Fraueli fand es weniger gut, jetzt wo ich schon so dolle abgenommen habe. Tja...mich freut es! :-))



Dir wünsche ich alles Liebe und Gute und eine schöne Zeit.

Herzgrüessli






Ausflüge & Zitat im Bild


Hallomaunz ihr Lieben ♥


Wir sind nun mitten im Herbst gelandet. Das bedeutet bei uns am Bodensee hat es oft auch Nebel. Doch wenn er sich dann verzieht ist es draussen herrlich für Finn und mich. Ich mag es in die Laubhaufen zu springen und mich darin zu verstecken. Auch Finn hat diese Freude mittlerweile entdeckt. Hat er wahrscheinlich von mir abgekuckt. ;-)









Unsere Menschenfrauen sind vor dem Nebel diese Woche 2x geflohen. Beides Orte die du eventuell schon kennst wenn du hier fleissig mitgelesen hast bisher.
Es sind nahe schöne Ziele die immer wieder gern besucht werden von unserer Menschenfamilie. Sie haben davon Bilder mitgebracht die mit dem Smartphone gemacht worden sind. Zuerst waren sie auf der Ebenalp und einen Tag später auf der Waldegg bei Teufen, beides im Appenzellerland gelegen.






Blick auf den "Hohen Kasten".



Das Wildkirchli auf der Ebenalp.



Die Sonne ist kurz vorher hinter dem Berg verschwunden. Vorher haben Fraueli und ihre Töchter Kaffee und Kuchen auf der Terasse geniessen können.






Blick Richtung Bodensee.










Heidschnucken-Schafe auf der Waldegg



Zitat im Bild - Ein Projekt von Nova





Hast du auch schöne Herbsttage erleben dürfen bisher? Hier bei uns wird sich der Winter melden. Es soll tatsächlich schneien auf Montag.


Eine alte Katzenweisheit gebe ich dir gerne mit: 
Nimm alles gelassen hin was du nicht ändern kannst 
und mache das Beste daraus. 
=^.^=

Schönes Wochenende und alles Gute für dich.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...